04.09.2016, 18:10 Uhr

2. Klasse C: Maria Gail siegt ungefährdet im Bezirksderby gegen Arnoldstein 2:1 und bleibt Erster!

Maria Gail's Goldtorschütze Alex Ertl (links) im Kampf um den Ball
400 Zuschauer - das gabs schon lange nicht mehr in Maria Gail! Aber kein Wunder, spielt ja Erster gegen Zweiten! Beide Teams haben bis jetzt alles gewonnen, Maria Gail führt durch ein deutlich besseres Torverhältnis. Bei den letzten direkten Begegnungen konnte jeweils die Heimmannschaft jubeln.

Auch heute sah es anfangs danach aus. Maria Gail spielte und erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen. Nach einer halben Stunde hätte es gut und gerne 3:0 stehen können, tat es aber nicht. Daneben, drüber oder in die Hände des Goalies, mehr lief nicht.

Dann kam aber Arnoldstein besser ins Spiel, übernahm sogar streckenweise die Spielführung, Maria Gail konnte nur mehr reagieren, aber nicht mehr agieren und so entstand in der 44. Minute durch Goran Vuk das 0:1. Mit dem hätte ich nicht unbedingt gerechnet und viele andere Maria Gailer Fans auch nicht, es wurde mal relativ leise in den Zuschauerrängen.

Logisch, das nach Seitenwechsel bei einem Rückstand die Gastgeber drückten und alles versuchten, was in ihrer Macht stand. In dieser Phase kams zu einem Foul im Gästestrafraum, der Schiri entschied Elfmeter. Maria Gails Tormann, Willi Sandner, ist derzeit unser Vollstrecker. Der Schuss konnte abgewehrt werden und bevor es zum Nachsetzen kam, unterbrach der Schiri und verlangte eine Wiederholung. Grund: Arnoldsteins Goalie ging zu Früh aus dem Tor heraus. Der zweite Schuss war unhaltbar, damit stand es in der 54. Minute 1:1 und alles war wieder offen.

Danach lag mal der Schiedsrichter platt wie eine Flunder am Rasen, hat von den Gästen einen Rempler abgekriegt ;-)

Bisserl später freute man sich schon über das nächste Tor von Maria Gail, leider aber zu früh, ungültig, abseits.

Der restliche Spielverlauf blieb relativ ausgeglichen, beide Teams kämpften und rackerten, man sah ein schnelles Spiel auf hohem Niveau. Als man schon fast mit einem X rechnete, gelang in der 87. Minute Alexander Ertl per Kopf der entscheidende Siegestreffer zum 2:1. Kann man sich eh vorstellen, wie groß die Freude auf Seiten der Villacher war!

Auf alle Fälle war es heute ein wichtiger Sieg, wenn er auch knapp war. Mit Arnoldstein hatte man ja keinen Jausengegner vor sich, die legten die Messlatte schon recht hoch und daher kann man stolz auf den heutigen Erfolg sein und lacht weiterhin von der Tabellenspitze!

Nur nicht nachlassen, vor allem nicht gegen Gegner vom Tabellenende. Diese Underdogs sind auf keinen Fall zu unterschätzen und erfordern ebenso vollsten Einsatz und ja keine Lässigkeit!

Feiert schön euren tollen Erfolg, genießt den heutigen Tag - wir freuen uns schon auf die nächste Partie!
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.