19.06.2016, 23:32 Uhr

2. Klasse C: Maria Gail zog Tabellenersten Bad Bleiberg die weisse Weste aus und gewann 3:1

Maria Gail's Mannschaft jubelt nach dem 3:1 über den Tabellenersten und verabschiedet sich von ihren Fans
250 Zuschauer wollten bei dem letzten Spiel in dieser Saison live dabei sein, empfang doch Maria Gail den Tabellenersten Bad Bleiberg. Die Gäste sind Fixaufsteiger, mit 18 Punkten vor Maria Gail und in Wirklichkeit ging es in diesem Spiel um nichts mehr. Maria Gail kann auch als Zweiter nicht aufsteigen, trotzdem wollte man sich selbstverständlich mit einer guten Leistung präsentieren.

War Bad Bleiberg gedanklich entweder noch daheim im Bett oder bereits in den höheren Sphären der 1. Klasse, man weiss es nicht genau, auf alle Fälle wurden sie eiskalt aufgeweckt, indem Marcel Wallis bereits in der 1. Minute den Ball zum Führungstreffer einschlagen ließ.

Bad Bleiberg war noch dabei, die Köpfe zu schütteln, gabs den zweiten Dämpfer, diesmal schrieb sich Franz Übleis in der 12. Minute mit dem 2:0 in die Schützenliste ein.

Bleiberg wurde nun schlagartig munter, kam auch besser ins Spiel, bis zur Pause bleibs allerdings beim 2:0.

In der Pause gabs eine Extravorstellung einer Villacher Hundeführerin, die in Kürze bei einer Weltmeisterschaft antreten will, war sehr interessant und auch beeindruckend.

Nach Seitenwechsel erhöhte Bleiberg den Druck gewaltig, frischer Wind kam auch durch die Einwechslung von Eduard Josef zustande. Die Draustädter Defensive hatte alle Hände voll zu tun, der Kapitän Philipp Stotz rettete einmal an der Linie. Das Spiel wurde rauer und auch hektischer, in einer halben Stunde fielen 5 gelbe Karten.

Die Villacher kamen kaum zum Durchschnaufen, Bleiberg schoss aus allen Rohren und in der 76. Minute verkürzte Jasmin Muratovic auf 2:1.

Gerade als Feste mit einer Showeinlage (er "baute" sich mit Papierröhren eine Art Gehörschutz für das Bleiberger "Trompetenecho"........) die ganze Tribüne unterhielt und alle Blicke auf sich zog, brachte Ivan Krnjic den Ball scharf in den Strafraum, Marcel Wallis stand zur Stelle und erhöhte auf 3:1, die Uhr zeigte die 87. Minute.

Der Schiedsrichter ließ eine gefühlte Unendlichkeit nachspielen, am Ergebnis änderte sich nichts mehr. Dafür kam Ivan Pravdic von Maria Gail zu seinem Debuteinsatz in der Kampfmannschaft - herzlich willkommen!

Nach dem heiss ersehnten Schlusspfiff sah man hängende Köpfe bei Bad Bleiberg. Verständlich, sie waren bis jetzt ungeschlagen und genau im letzten Spiel verliert man die weisse Weste, sicherlich bitter.

Maria Gail's Freude hingegen war groß. Ein tolles Team, ein guter Zusammenhalt innerhalb der Truppe, Freude am K

icken - man hat's gemerkt, der zweite Platz kommt nicht auf der Nudelsuppe daher!

Zusätzlich wurde man mit diesem Sieg Frühjahrsmeister, keine einzige Niederlage im heurigen Jahr. Hätte nix dagegen, wenn diese Serie im Herbst gleich weitergeht :-)

Und noch eine Tabellenführung ist zu vermerken, auf die kann man zu Recht stolz sein: Maria Gail führt in der Fair Play Liste!!! Keine einzige rein rote Karte im ganzen Spieljahr, dadurch nur 38 Punkte. Damit man eine Relation hat, der zweite hat schon 48 Punkte und der letzte sogar 125, da sind die 38 Pünktchen ja wie nix. Naja, ist ja kein Wunder, wenn man direkt unter der Kirche spielt, ein bisschen was von der Frömmigkeit hat da bestimmt auf den Platz heruntergestrahlt.

Nach dem Spiel bedankte sich die Mannschaft samt Trainer Arnold Freissegger unter Applaus bei den Fans und auch ich sage im Namen der Zuschauer danke für diese spannende Saison!

Wünsche eine schöne Sommerpause und hoffe, im Herbst alle wiederzusehen. Und dann starten wir durch oder? Ich möchte es einmal erleben, als MEISTER aufzusteigen und nicht nur als Zweiter, das wird wohl zum Derpacken sein, oder? Mit dieser heurigen Leistung und Einstellung waren wir auf dem richtigen Weg und den ziehen wir einfach durch, ist ja ganz easy ;-)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.