17.04.2016, 09:14 Uhr

2. Klasse C: "Weg mit Egg" war das Ziel! Maria Gail holte auswärts ein grandioses 1:4!!!

3 Verteidiger von Egg können Maria Gails Hattrick-Spieler Nr. 10 (Ivan Krnjic) nicht stoppen.....
170 Zuschauer trafen sich in Egg ein, wie immer war die Stimmung heiss und laut. Der Stadionsprecher stellte seine Spieler sogar vor so in der Art wie: "..... für unser Königsreich spielt heute.......". Lustig, hihi, Königsreich, das hab ich auch noch nie gehört.

Die Gäste aus Maria Gail haben 31. Punkte am Konto, bedeutet 5. Tabellenplatz, 7 Punkte holte man sich aus den letzten drei Partien.

Egg ist vor stark, hat 32 Punkte, bedeutet 4. Platz, 4 Punkte konnten in den vergangen 3 Begegnungen gesammelt werden. Das bedeutet nichts, immerhin sind sie vor uns.

Das Spiel begann rassig und rasant, leider nur aus der Sicht von Egg Richtung unser Tor. Der Ball pfiff unserem Goalie nur so um die Ohren, die Verteidigung hoppelte wie Hasen den Egger Stürmern hintennach, alles war ein wenig zerfahren. Was ist denn heute mit uns los? So kenn ich Maria Gail garnicht, normal stehen wir hinten ja recht gut, der Wind alleine kann's nicht sein, es hätte nach einer Viertelstunde gut und gerne schon 3:0 stehen können.

Als der Führungstreffer für Egg schon in der Luft lag, traf Maria Gail wie aus dem Nichts das Tor. Eine Sensation! Ivan Krnjic schoss einen Corner, der Ball flog wie ein Kipferl bei Feind und Freund vorbei direkt ins Tor! 22. Minute, 0:1.

Hihi, die Freude bei Maria Gail war riesengroß, das Tor fiel komplett gegen den Spielverlauf, so kann's gehen. Egg war wie gelähmt. Diese Schockstarre wurde sogleich eiskalt genützt. Der Goalie wurde ausgespielt, vor dem Tor bauten sich drei Abwehrriegel auf, zu wenig für Ivan Krnjic, der aus kurzer Distanz eine Lücke durch diese Wadl-Mauer fand und zum 0:2 erhöhte (25. Minute). Die heimischen Zuschauer waren leidgeprüft. Egg spielt und der Gegner macht die Tore.....

Aber Egg hat sich den 4. Tabellenplatz auch nicht durch Bestechung erkauft. Sie steckten nicht auf, kämpten weiter und in der 40. Minute gelang dem Kapitän, Mario Tscheliessnig, ein sehenswerter Freistoß, unhaltbar über die Mauer ins Kreuzeck, 1:2 und damit gings in die Kabinen zum Pausentee.

In der 2. Halbzeit drehte Egg wieder auf, sportlich und auch emotional. Eldin Mujcic hats ein bisserl übertrieben, erhielt wegen Beleidigung Rot und durfte sich über die alleinige Benutzung der Dusche freuen.

Über lange Zeit war das Spiel wieder offen, Maria Gails Goalie Willi Sandner wurde weiterhin schwerstens geprüft und hielt seinen Kasten unter Aufgebot der letzten Kräfte sauber.

Aus einem Konter heraus kam es zu einem Gestocher vor dem Egger Tor, Marijan Mijic fasste sich ein Herz, warf sich entschlossen in dieses Gewusel und erhöhte in der 60. Minute zum 1:3.

Bis zum Schluss kämpfte Egg, aber diesmal war einfach der Tag der Villacher, die durch den dritten Treffer von Ivan Krnjic in der 89. Minute auf 1:4 erhöhten, das war auch das Endresultat.

Wenn unser Feste während des Spieles "so ein Tag, so wunderschön wie heute singt" und sich nach dem Match bei seinen "Buabn" bedankt - dann weiss man eh alles, wir sind SUPER ZUFRIEDEN - GRATULATION!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.