10.05.2016, 11:06 Uhr

Völkendorfer Tischtennis-Nachwuchs servierte die Erwachsenen ab

Trainer-Legende Helmut Gietler mit Raphael Keuschnig (links, zweifacher Meister) und dem Doppel-Vize Alex Wedam (Foto: kk)

Sensationelle Meistertitel für junge Villacher Sportler: Sie gewannen in der Herren-Klasse.

VILLACH (kofi). Der Tischtennisclub Villach-Völkendorf darf sich über einen großen Erfolg freuen: Das Team errang gleich drei Kärntner Landesmeistertitel bei den Herren.

Junge Spieler

In der 1., 2. und 3. Klasse holte sich Völkendorf Gold. Juniorenspieler Sandro Bader führte seine Mannschaft in der 1. Klasse zu einem glatten 5:2-Sieg gegen Völkermarkt. In der 2. Klasse zeigten die Schülerspieler Philipp Obernosterer und Tobias Prett ihr Können.

"Sensation"

Als "Sensation" bewertet Trainer Helmut Gietler den Sieg in der 3. und niedrigsten Spielklasse: Mit 5:4 wurde Kelag Klagenfurt niedergerungen. Wobei das gesamte Völkendorf-Team ausschließlich aus Schülerspielern bestand. "So ein Sieg in der allgemeinen Klasse ist sehr hoch einzuschätzen", sagt Gietler.

Vor allem Raphael Egartner zeigte sich in Topform: Er blieb während des gesamten Turniers ungeschlagen. Mit Noah Rainer (13) und Raphael Pöllinger (15) zählte die Mannschaft insgesamt nur 42 Lebensjahre. "Ich bin seit 45 Jahren im Tischtennis-Geschäft", sagt Trainer Gietler: "Aber so etwas habe ich noch nie erlebt: "Da wachsen ganz große Talente heran."

Staatsmeisterschaften

Anfang Juni werden mit Noah Rainer, Raffael Keuschnig und Philipp Obernosterer drei Völkendorf-Spieler bei den U11/U13-Staatsmeisterschaften in Dornbirn versuchen, in der österreichischen Spitze mitzumischen. Dass dies möglich ist, zeigt Dominique Plattner, ein Völkendorf-Schüler, der jüngst Herren-Staatsmeister wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.