26.07.2016, 11:10 Uhr

"Billigsdorf" expandiert nach Klagenfurt

Der ehemalige Preisbulle in Klagenfurt wird von Billigsdorf übernommen. In Villach gibt es Billigsdorf schon länger. (Foto: Vouk)

Der Villacher Unternehmer Michael Der übernimmt den "Preisbullen" in der Nähe des Südparks.

VILLACH, KLAGENFURT (kofi). Michael Ders "Billigsdorf" in der Maria Gailer Straße in Villach hat sich längst zur Fixadresse für preisbewusste Konsumenten entwickelt.

Preisbullen übernommen

Nun geht der Villacher Unternehmen ans Expandieren und streckt seine Fühler nach Klagenfurt aus. "Wir haben mit 1. Juli den ehemaligen 'Preisbullen' in der Nähe des Südparks übernommen", sagt Der im WOCHE-Gespräch. In den kommenden Tagen sei die Eröffnung geplant, fünf Mitarbeiter werden Arbeit finden.

Zweiter Standort

Mit knapp 700 Quadratmetern Verkaufsfläche ist das Klagenfurter Billigsdorf etwas kleiner als das Stammhaus in Villach, das es auf rund 900 Quadratmeter bringt. Das Konzept bleibt freilich das gleiche: "Wir kaufen Konkursware und billige Restbestände auf und versuchen, diese weiterzuverkaufen."

Standort-Überlegungen

In Villach geht das Konzept gut auf, dass in Klagenfurt Vorgänger 'Preisbulle' letztlich wirtschaftlich nicht über die Runden gekommen ist, beunruhigt Der nicht: "Wir haben unser Konzept und unsere Kalkulationen. Wir sind guter Dinge, dass der Klagenfurter Standort bestens funktionieren wird."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.