25.08.2016, 10:20 Uhr

Musiktage Mondsee mit Dvořák im Mittelpunkt

(Foto: Balazs Borocz)
MONDSEE. Von 26. August bis 3. September wird Mondsee wieder zum Treffpunkt für Musikliebhaber aus aller Welt. Das Programm, das heuer dem großen böhmischen Komponisten Antonín Dvořák gewidmet ist, lädt dazu ein, Kammermusik in schöner Atmosphäre zu erleben. Die elf Konzerte finden im Festsaal des Schlosses Mondsee statt.
Wie immer sind hochkarätige, internationale Musiker eingeladen: unter ihnen Nicolas Altstaedt, Alexander Lonquich, Barnabás Kelemen, das Kelemen Quartett, aber auch „Stammgäste“ des Festivals wie Peter Orth, Gerald Pachinger oder Richard Galler. Die künstlerische Leitung liegt in den bewährten Händen des Auryn Quartetts, das diesmal mit Ivana Loudová eine tschechische Komponistin als „Composer in Residence“ eingeladen hat.
Eröffnet werden die Musiktage am Freitag, 26. August, um 19.30 Uhr mit einer "Bläserserenade". Am Samstag, 27. August, stehen um 17 Uhr "Gassenhauer" am Programm. Die Matinee am Sonntag Vormittag steht unter dem Titel "Amerika", um 19. 30 Uhr wird zum "Musikalischen Salon" geladen. Das Programm im Detail: www.musiktage-mondsee.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.