01.06.2016, 11:02 Uhr

Theater & Musik aus Österreich

Adele Neuhauser liest humoristische Reportagen über bedrohte Tierarten, dazu gibt es Musik von Edi Nulz. (Foto: Ingo Pertramer)

Programm für die Saison 2016/17 wurde im Stadtsaal präsentiert

VÖCKLABRUCK (rab). "Wir konnten für die kommende Saison einige Stücke aus der heimischen Theaterszene nach Vöcklabruck holen", freut sich Simone Zaunmair, Kulturmanagerin der Kultur und Freizeit GmbH (KUF). Neben Klassikern wie "Der Bockerer" oder der Mozart-Oper "Le Nozze di Figaro" fänden sich darunter auch moderne Stücke wie das Musical "Sweeney Todd".

Humorvolle Höhepunkte und verrückte Volksmusik

Den Start in die Kultursaison übernimmt ein Kabarettist: Günter Grünwald kommt am 7. September mit dem Programm "Deppenmagnet" in den Vöcklabrucker Stadtsaal. Dieses präsentiert er im Rahmen des Kabarettabos im Februar gleich noch ein Mal. "Das Andere Abo" wartet in der kommenden Saison mit zahlreichen Höhepunkten, wie einer musikalischen Lesung von Adele Neuhauser mit Edi Nulz zum Thema Tierschutz auf. Die afrikanische Gruppe "Mozulu Art" spielt gemeinsam mit einem österreichischen Streichquartett Mozart. Gleich zwei "verrückte" Konzerte spielt die "Munich Brass Connection" am 7. Oktober – am Vormittag für Kinder und am Abend für Erwachsene. Das Festival "VolksMusikVöcklabruck" beehren von 8. bis 10. September "Alma", "Federspiel" sowie Josef Brustmann und "d'Housemusi".

Das 20. Jubiläum feiert nicht nur der beliebte Kinderadvent sondern auch die Trompetentage im Februar, für zweitere wurden bereits "Mnozil Brass" und die "Lungau Big Band feat. Lorenz Raab" fixiert. Zum Saisonausklang bringt Alfred Dorfer am 22. April die Besucher im Stadtsaal zum Lachen.

Kulturbus zum Stadtsaal

Für alle, die nicht mit dem Auto fahren wollen, bietet die KUF ab der kommenden Saison einen Kulturbus an, der von Traunkirchen über Gmunden und Regau nach Vöcklabruck fährt. Anmeldung bis zwei Tage vor der Veranstaltung bei Busreisen Buchinger unter Tel. 07612/64999.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.