30.04.2016, 20:58 Uhr

"Brexit" in lateinischer Sprache

Teilnehmer des BG Vöcklabruck: Lukas Grafinger (4.v.l.), Melisa Sahacic (4.v.r.), David Franjic (3.v.r.) und Alexandra Eitzinger (2.v.r.) (Foto: privat)
VÖCKLABRUCK. Beim diesjährigen Übersetzungswettbewerb in den klassischen Sprachen des Landes Oberösterreich bewiesen vier TeilnehmerInnen des BG Vöcklabruck, dass sie zu den Besten im Lande gehören. Unter rund 100 TeilnehmerInnen erreichten David Franjic und Melisa Sahacic die beachtlichen Plätze vier und fünf. Die Textstelle, die es zu bewältigen gab, befasste sich mit einem aktuellen Thema, dem möglichen „Brexit“.
Wie der Ehrengast, Altlandeshauptmann Josef Ratzenböck, in seiner Festrede hervorhob, ist die Beschäftigung mit den klassischen Sprachen Latein und Griechisch gerade im Hinblick auf die humanistischen Werte der Gesellschaft wesentlich und von großem aktuellen Bezug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.