05.10.2016, 20:00 Uhr

Gemeinde kauft Seegrundstück

Vizebürgermeister Hadmar Lanz, Landesrat Max Hiegelsberger und Bürgermeister Georg Baumann (v.l.). (Foto: Land OÖ/Stockinger)

Unterach erhält dazu auch finanzielle Unterstützung vom Land

UNTERACH. In Unterach wird der freie Seezugang erweitert. Dazu kauft die Gemeinde einen zusätzlichen Badeplatz, der bisher in Privatbesitz war. Das Land Oberösterreich unterstützt dieses Vorhaben auch finanziell. „Kommenden Generationen wird eine öffentliche Freifläche am See gesichert. Die Lebensqualität in Unterach kann durch die Beteiligung des Landes nachhaltig gestärkt werden“, betont Landesrat Max Hiegelsberger.

Großer Zuspruch

Der Ankauf des Grundstücks erfolgt unter großem Zuspruch. Bei einer Bürgerbefragung im September stimmten 96 Prozent dafür. Ein positiver Gemeinderatsbeschluss wurde vergangene Woche, Donnerstag, gefällt. Nun soll der Badeplatz in die angrenzende Freizeitanlage integriert werden, damit die Liegewiese bereits im Sommer 2017 zur Verfügung steht. "Ziel ist es, unsere Seen für die Öffentlichkeit und die Bürger der jeweiligen Gemeinden zugänglich zu halten", so Landesrat Hiegelsberger.

"Hoffentlich nicht das einzige Projekt"

Über den Ankauf des Grundstückes freut sich auch der Grüne Landtagsabgeordnete Gottfried Hirz. Er hatte ein Maßnahmenpaket zur Sicherung der freien Seezugänge gefordert. „Es geht ja doch. Noch im letzten Ausschuss hat Schwarz-Blau erklärt, dass ein Ankauf von Seegrundstücken für die öffentliche Hand nicht notwendig sei“, so Hirz. "Es bleibt zu hoffen, dass dieses Projekt in Unterach nicht das einzige Projekt bleibt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.