18.08.2016, 16:21 Uhr

Himmelreichkreuzung wegen Sanierung gesperrt

Bei der Baustelle bildete sich am Donnerstagnachmittag bereits ein langer Stau. (Foto: BRS/Cserkits)

Die Kreuzung ist von Montag, 22. August, bis Donnerstag, 25. August, nicht befahrbar.

REGAU. Heute, Donnerstag, haben die Sanierungsarbeiten auf der Himmelreichkreuzung begonnen. Bis morgen, Freitag, ist die Salzkammergut Straße halbseitig gesperrt. Das Abbiegen Richtung Schörfling beziehungsweise Attnang-Puchheim ist nicht möglich. Ab Montag, 22. August, ist der Bereich um die Himmelreichkreuzung völlig gesperrt. Bis Donnerstag, 25. August, wird die 1,2 Kilometer lange Strecke neu asphaltiert. Die Kosten dafür umfassen etwa 500.000 Euro.

Großräumige Umleitungen

Als Ausweichrouten werden großräumige Umleitungen eingerichtet. Von der Autobahn kommend, weicht man Richtung Salzburg am besten über Laakirchen-West oder Richtung Wien über die Abfahrt Seewalchen aus. Wer von Gmunden kommt, fährt über Aurachkirchen, Desselbrunn, Schwanenstadt und Attnang-Puchheim nach Vöcklabruck. Befahrbar ist die Himmelreichkreuzung wieder ab Donnerstag, 25 August, 5 Uhr.

20.000 Fahrzeuge täglich

Die Salzkammergut Straße ist eine der wichtigsten regionalen Landesstraßen und verbindet die A1 Westautobahn mit dem Großraum Vöcklabruck, dem zweitgrößten Wirtschaftsraum Oberösterreich. Die Straße weißt ein hohes Verkehrsaufkommen, von rund 20.000 Fahrzeugen und davon 1.400 LKW täglich auf. „Die Instandhaltung unseres Infrastruktur- und Straßennetzes ist mir ein zentrales Anliegen. Eine gute Infrastruktur ist wichtig um die Wirtschaft zu fördern", betont Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner. "Um auch in den nächsten Jahren die Wirtschaft weiter zu fördern, werden für die Straßenerhaltungs- und infrastrukturstärkenden Maßnahmen weitere finanzielle Investitionen benötigt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.