08.06.2016, 18:14 Uhr

Interkulturelle Begegnung beim Fest der Vielfalt

Am Beginn des Festes stand der Weg durch das Labyrinth. (Foto: KBW)
FRANKENMARKT. Das Katholische Bildungswerk organisierte in Schwertfern ein Begegnungsfest. In erster Linie ging es darum, Menschen verschiedener Kulturen zusammenzubringen. Unter anderem nahmen Asylwerber mit Wohnsitz in Frankenmarkt und Thalgau am Fest teil. Auch gebürtige Österreicher und Migranten wohnten dem Fest bei, darunter einige Kinder. Insgesamt wurden um die 45 Teilnehmer gezählt. Trotz des prasselnden Regens herrschte eine angenehme Atmosphäre. Am Beginn des Festes stand der Weg durch das Labyrinth, in dem jeder mit vielen Wendungen und Begegnungen seinen Weg finden musste. Gemeinsam wurden Speisen unterschiedlicher Herkunft gegessen. Anschließend bekam jeder Anwesende die Gelegenheit, sich der Gruppe vorzustellen. Durch ein gemütliches Zusammensitzen entwickelten sich interessante Gespräche. Musik mit der Ziehharmonika sorgte für Unterhaltung.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.