23.04.2016, 11:15 Uhr

Mai Cocopelli begeistert bei Solidaritäts-Familienkonzert in Regau

"Musik kennt keine Grenzen" (Mai Cocopelli, Kinderliedermacherin)

Die Regauerin sang gemeinsam mit den Regauer Flüchtlingskindern in deren Muttersprache.

Die weit über unsere Grenzen hinaus bekannte Regauer Kinderliedermacherin Mai Cocopelli begeisterte die etwa 500 Besucher bei einem Solidaritäts-Familienkonzert zugunsten der Regauer Initiative „Regau.Hilft“. Mit dabei auch Regauer Asylwerber, die beim Auf- und Abbau halfen.

"Integration, so wie wir sie hier auf der Bühne gesehen und gespürt haben, berührt einfach die Herzen. Vor allem, wenn es um Kinder geht, müssen wir die Botschaft des "Miteinanders“ hinaustragen - denn gerade Kinder brauchen unseren Schutz und unsere Zuwendung", so die Regauerin nach dem Konzert.

Die Künstlerin und Musikpädagogin, die 2014 den Deutschen Rock- und Pop-Preis für das beste Kinderliederalbum erhielt, sang sich mit ihrer Lebensfreude und ihrer positiven Energie gleich in die Herzen des Publikums und der Kinder, die sie mit auf die Bühne nahm.
Mai Cocopelli: "Für mich war es eine sehr berührende Erfahrung, mit den Kindern aus Syrien und Afghanistan in ihrer Muttersprache zu singen. Und es war so einfach, ihnen diese Geste der Freundschaft entgegen zu bringen. Ich würde mir wünschen, dass auch an Schulen und Kindergärten gemeinsam auf syrisch und persisch mit den vielen neuen Kindern gesungen wird - denn Musik ist die Sprache, die uns alle im Herzen verbindet."




Der Reinerlös aus dem Konzert kommt der Initiative „Regau.Hilft“ zugute, welche mit 70 ehrenamtlichen Gemeindebürgern die Asylsituation in Regau unterstützt und so zur Integration der neuen Gemeindebewohner beiträgt. Aktuelle Informationen unter: www.regauhilft.at oder unter der Kontaktadresse regau.hilft@gmail.com.


Das nächste Konzert in der Nähe gibt Mai Cocopelli übrigens am 7.5. ab 14 Uhr im Kindererlebnishof Funtasia in Steinerkirchen. (www.cocopelli.at)
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.