06.04.2016, 15:25 Uhr

Mann stürzte aus Neubau drei Meter ab

(Foto: Lukas Sembera/Fotolia)

Vermutlich wegen seiner Alkoholisierung stürzte ein Mann in seinem neugebauten Haus in Vöcklabruck in die Tiefe und wurde dabei schwer verletzt.

VÖCKLABRUCK. Laut Angaben der Ehefrau konsumierte ihr Mann am Abend des 5. April mehrere Halbe Bier und legte sich dann auf die Couch des Wohnzimmers, um zu schlafen. Die Frau, die im 1. Stock des Hauses schlief, wurde kurz vor Mitternacht durch lautes Wimmern geweckt. Sie bemerkte, dass die Türe im Wohnzimmer offen stand. Aufgrund der Hanglage des Hauses und dem dortigen Baustellenbereich führt diese Türe zu einem Abgrund. Der Mann dürfte laut Polizei aufgrund seiner durch die Trunkenheit verursachten Orientierungslosigkeit in die Tiefe gestürzt sein. Er kam auf den am Erdreich abgelegten Betonstahlgittern zum Liegen. Der Vöcklabrucker wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht. Seine Frau erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Spital eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.