28.09.2016, 18:24 Uhr

ÖBB präsentieren neuen Railjet

Railjet in Vöcklabruck: Paul Sonnleitner, Vizebürgermeister Christoph Rill, Valerie Hackl, Günther Steinkellner (v.l.). (Foto: ÖBB/Harald Krischanz)

Auch Fahrgäste in Vöcklabruck und Attnang-Puchheim profitieren.

BEZIRK. Ab 11. Oktober ersetzen die ÖBB schrittweise die Intercity-Garnituren zwischen Wien und Salzburg durch neun neue Railjets. Insgesamt 145 Millionen Euro investieren die ÖBB in die neuen Premium-Züge. Bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember soll die Umstellung komplett abgeschlossen werden. Damit sich die Gemeinden und Städte selbst ein Bild von den Vorzügen der neuen Railjets machen können, war der erste Zug bereits am vergangenen Montag von Salzburg nach Wien unterwegs und machte dabei auch in Vöcklabruck und Attnang-Puchheim Station.

Die Vorstandsdirektorin der ÖBB Personenverkehr AG, Valerie Hackl, der Leiter des ÖBB-Fernverkehrs Kurt Bauer und Paul Sonnleitner, Regionalmanager OÖ, präsentierten gemeinsam mit Verkehrslandesrat Günther Steinkellner den Zug in OÖ. „Wir freuen uns, dass ab Dezember noch mehr Fahrgäste unsere Premiumzüge nutzen können. Tagsüber sind dann zweimal pro Stunde unsere Railjets zwischen Wien und Salzburg unterwegs“, so Hackl. Für Landesrat Günther Steinkellner ist die Ausweitung des Railjet-Angebotes ein großer Schritt nach vorne: "Als Infrastrukturreferent freue ich mich besonders, dass auf der am stärksten befahrenen Bahnstrecke Österreichs ein Modernisierungs- und Attraktivierungsschritt erfolgt."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.