07.04.2016, 09:25 Uhr

Sterrer übernimmt Naturfreunde

Franz Sterrer leitet die Naturfreunde-Sektion mit mehr als 1200 Mitgliedern. (Foto: privat)

Neuer Vorsitzender der Sektion Vöcklabruck ist "familiär vorbelastet"

VÖCKLABRUCK. „Ich danke für die einstimmig Wahl“, sagte der neue Vorsitzende Franz Sterrer bei der Jahreshauptversammlung der Naturfreunde, Sektion Vöcklabruck, und meinte: „Für mich sind die Naturfreunde eine Liebesgeschichte – durch meine Frau Inge und durch meinen Schwiegervater Franz Hauzenberger, der mir sozusagen dieses Amt vermittelt hat“. Sterrer ersuchte, dass ihn das bewährte Team weiterhin unterstützt, denn nur so sei der Arbeitsaufwand zu bewältigen, immerhin zählt der Verein über 1200 Mitglieder.
Vorgänger Christian Lieberknecht hatte dieses Amt nach zwei Jahren aus familiären und beruflichen Gründen zurückgelegt. „Beim Team möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und die schönen gemeinsamen Erlebnisse bedanken. Es ist mir bewusst, dass die viele ehrenamtlich geleistete Arbeit keine Selbstverständlichkeit ist“, sagte Lieberknecht.

Stolze Bilanz der Kletterer

Wie viel Organisation und Planung notwendig sind, zeigte der Jahresrückblick, denn Angebote wie Seiltechnik- und Kletterkurse, Hochtourentage, Bergtouren und Wandern, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, erfordern ein gutes Team. Im kommenden Vereinsjahr sind wieder viele Aktivitäten geplant. Dass bei den Naturfreunden erfolgreich gearbeitet wird, zeigt die stolze Bilanz beim Wettklettern. Franziska Sterrer gewann unter anderem den Jugend-Europameistertitel 2014 und wurde Vize-Jugendeuropameisterin 2015 in Boulder. Die Mannschaft der „Jung-Kletterer“ erreichte beste Platzierungen bei österreichischen Meisterschaften und oö. Titelkämpfen.
Für 70-jährige Mitgliedschaft beim Verein wurden besonders Ernst Gnigler, der von 1971 bis 1975 und von 1987 bis 1991 Vorsitzendes des Vereins war, sowie Erika Donninger geehrt. Franz Huber und Ernst Reisinger sind seit 60 Jahren bei den Naturfreunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.