31.03.2016, 16:43 Uhr

Über 17 Tonnen Lebensmittel durch „Sozialen Warenkorb“ gespendet

Bianka Lindinger, Franz Steizinger, LAbg. Hermann Krenn (v.l.) sowie Alois Sattleder und Stadtrat Stefan Maier (v.r.) informierten die Kunden im Interspar über das Projekt „Mein Sozialer Warenkorb“. (Foto: privat)
VÖCKLABRUCK. Vor mehr als drei Jahren wurde das Projekt „Mein sozialer Warenkorb“ ins Leben gerufen. Dabei geht es um Waren mit langer Haltbarkeit, die in den teilnehmenden Betrieben gekauft und als Spende in den dafür bereitgestellten Korb gelegt werden können. Seit dem Projektstart wurden bereits mehr als 17 Tonnen Nudeln, Reis, Mehl, Zucker und Salz auf diese Art und Weise den Sozialmärkten im Bezirk zur Verfügung gestellt. Zugute kommt dies jenen Menschen, die es sich nur schwer leisten können, ihren täglichen Bedarf zu decken und daher eine Berechtigungskarte haben, um in den Sozialmärkten einzukaufen. Kürzlich informierte die SPÖ-Stadtpartei Vöcklabruck gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Hermann Krenn die Kundinnen und Kunden im Interspar in der Varena über dieses erfolgreiche Sozialprojekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.