13.06.2016, 21:44 Uhr

ATSV Stadl-Paura Juniors: 5:1-Auswärtsniederlage gegen ATSV Rüstorf (3:0) - MEISTEREHRUNG

Die Meistermannschaft mit dem Trainer- und Betreuerteam sowie einigen Funktionären mit den Meistermedaillen.
Rüstorf: Waldstadion | Nach der Fixierung des Meistertitels in der Vorwoche mit dem 5:1-Heimsieg gegen SV Aurach, trafen unsere „Juniors“, in der letzten Runde dieser Saison, auswärts auf den ATSV Rüstorf. Da sich schon einige Spieler in den Urlaub verabschiedet hatten, musste die Böhm-Elf ersatzgeschwächt antreten. Vier Spieler aus der U18-Mannschaft erhielten die Chance, ihr Können in der Meistermannschaft zu zeigen. Es waren dies Mukassa Arthur Loic Fozing (spielte von Beginn an), Emil Karl Bauer, Nadiradze Atschiko und Jakob Mayer. Es war uns von vornherein klar, dass wir gegen diesen starken Gegner einen schweren Stand haben würden. Trotzdem wollten wir versuchen, uns mit einer guten Leistung aus der BTV 1. Klasse Süd, in Richtung Bezirksliga, zu verabschieden. Spielleiter Florian Klaffenböck pfiff die Partie, nachdem die Mannschaft, das Trainer- und Betreuerteam sowie einige Funktionäre die Meistermedaillen erhalten hatten, das Match vor vielen interessierten Zuschauern an.

Schwere Verletzung beim Tabellenführer


Beiden Mannschaften gelang ein guter Start in dieses Match. Die zahlreichen Zuschauer bekamen eine flotte Partie zu sehen, wobei die Heimischen als auch die Gäste aus Stadl-Paura immer wieder offensiv in Erscheinung traten. Besonders der erst 17-jährige Raphael Hofstätter startete immer wieder schnelle Angriffe über die rechte Seite, in deren Folge der Tabellenführer zu guten Chancen kam. Doch auch die Elf von Trainer Marco Plümecke versteckte sich keineswegs und ließ immer wieder ihre Gefährlichkeit aufblitzen. Pech dann für die Böhm-Elf nach einer Viertelstunde, als sich Marco Weber, ohne Fremdeinwirkung, schwer verletzte. Marco musste mit einem Kreuzbandriss und einem eingerissenen Seitenband das Spielfeld verlassen. Diese Diagnose wurde im Krankenhaus Wels gestellt, wo er in Kürze auch operiert wird. Wir wünschen Marco alles Gute und hoffen, dass er sich möglichst schnell von dieser schweren Verletzung erholt. Trainer Gerhard Böhm brachte für Marco den U18-Spieler Jakob Mayer ins Spiel und beorderte den quirligen Angriffsspieler Raphael Hofstätter in die Defensivabteilung. Durch diese notwendigen Umstellungen litt das Angriffsspiel der Stadlinger enorm, während die Heimmannschaft immer stärker wurde. Es dauerte dann auch nur bis zur 20. Minute, ehe Jonas Aspetzberger einen Fehler in der gegnerischen Abwehr nützte und völlig freistehend, mit einem satten Kopfball, auf 1:0 stellte. In der 36. Minute nützte Bernhard Hofmann einen weiteren Abwehrfelhler der Böhm-Elf und erhöhte auf 2:0. Fünf Minuten vor der Pause, wurde Gabor Valla mit einem weiten Pass auf die Reise geschickt, er ließ sich diese Chance nicht entgehen und fixierte den verdienten Pausenstand von 3:0 für die Heimischen.

Noch drei Treffer in Halbzeit zwei


Weiterlesen und alle Fotos vom Match und der Meisterehrung auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter:

http://www.atsv-stadl-paura.at

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Bericht auch auf http://www.salz-tv.at

Die Mannschaft, sowie das Trainer- und Betreuerteam bedanken sich bei allen Fans, Sponsoren Gönnern und Helfern für die Unterstützung während der gesamten Saison! Ohne euch wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen! Wir bitten bereits jetzt, uns auch in der Bezirksliga so tatkräftig zu unterstützen! Bezirksliga wir kommen!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.