01.05.2016, 09:15 Uhr

Bezirksliga Süd: Union Regau schießt Viktoria Marchtrenk vom ersten Platz

REGAU. Eine unerwartende Sensation gelang am Samstag Nachmittag der Regauer Elf auf heimischem Boden. Nach einem Pausenrückstand von 0:2 gelang es den bis dato elfplatzierten Regauern das Spiel herumzureißen und mit einem Endstand von 4:2 die Marchtrenker vom Thron zu stoßen .
In der ersten Hälfte dominierten die Gäste das Spiel und die Regauer hatten wenig Luft für Konterangriffe. So gelang Askö Viktoria Marchtrenk in der 35. Minute auch der verdiente Führungstreffer durch einen Elfmeter nach einem leichten Foul im Strafraum und konnten kurz später auf 0:2 erhöhen.
Nach der Pause gings etwas heftiger zur Sache, der Schiri verteilte großzügig seine gelben Karten und schloss einen Marchtrenker kurzerhand vom Spiel aus nachdem er unangemeldet nach einer kleinen Verletzung wieder aufs Spielfeld
kam.
Die Regauer konnten in der 50. Minute dann den längst fälligen Anschlusstreffer durch einen Lattenpendler erzielen und kurz später durch ein Gerangel auf der gegnerischen Torlinie auf 2:2 ausgleichen. Derartig motiviert gelang der Regauer Elf dann auch in der 75. Minute durch eine Kopfball der Führungstreffer und nach dem nächsten Ausschluss eines Marchtrenkers nach einem schweren Foul den anschließenden Elfmeter zum 4:2 verwerten und die Marchtrenker mit der unerwarteten Niederlage nach Hause schicken .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.