25.07.2016, 14:48 Uhr

Fußballgötter Bach gewinnen Sauwald-Championsleague

Die Hobbytruppe aus der Gemeinde Rutzenham feiert nach einer makellosen Saison ohne Niederlagen den Gewinn der Sauwald-Championsleague.

Diese Liga aus dem Sauwald bzw. Innviertel feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen, und hat mittlerweile 17 Vereine unter ihrem Dach, die allesamt aus reinen Hobbyfußballern bestehen. Bestens organisiert und zusammengehalten von Gangl Joe.
Heuer kamen mit den Mannschaften Fußballgötter Bach, FC Atzbach und BC Moosham drei Mannschaften aus dem Hausruck dazu.

Der Weg ins Finale


Diese spielten sich in der Gruppenphase nicht nur den Titel des Hausruckmeisters aus, sondern auch wer in die K.O.-Phase der SCL einziehen durfte. Die Fußballgötter Bach als Gruppensieger waren direkt im Viertelfinale gesetzt, der FC Atzbach musste noch das Playoff überstehen.

Der Weg ins Finale führte für die Fußballgötter nach der Gruppenphase über den amtierenden Vizechampion Hello Titty F.C., die in einer Hitzeschlacht 2:0 besiegt wurden. Und im Halbfinale traf man auf den Rekordmeister FC Asing, der in den zehn Jahren des Bestehens sage und schreibe neun Mal im Finale stand und daraus 5x als Champion hervor ging.

Dieses Spiel wurde mit einer kompakten Mannschaftsleistung eindrucksvoll 7:0 gewonnen.

Hausruck-Finale


Letztlich konnten sich beide Vertreter des Hausrucks in den K.O.-Spielen gegen die Mannschaften aus dem Innviertel durchsetzen und standen sich im großen Finale am 23. Juli in Münzkirchen erneut gegenüber. Beide kennen einander aus Dutzenden Spielen ganz genau, so wurde es auch wie erwartet eine hart umkämpfte taktische Partie.

Die favorisierten Mannen aus Bach konnten sich dann aber nach nervösen Anfangsminuten rasch 3:0 in Führung setzen dank zwei Treffern von Harald „Bladotelli“ Achleitner und einem Tor von Jochen „Maschine“ Voit. Die zweite Halbzeit war zerfahren, Atzbach steckte nie auf und konnte auf 3:1 verkürzen. Dieses Ergebnis stand dann aber auch nach Abpfiff auf der Anzeigetafel, auf den überwältigenden Sieg der Sauwald-Championsleague wurde dementsprechend angestoßen.


Sport und Kameradschaft Hand in Hand


Dabei zeigte sich wieder der angenehme Charakter von Hobbyligen, in denen das Miteinander neben dem Platz mindestens genauso wichtig ist wie der Fußball.

Die Fußballgötter Bach sind trotz der phänomenalen Saison immer noch hungrig. Das Triple ist möglich, es wird noch ein Pokal ausgespielt. Und nächstes Jahr dürfen sie als Champion um den Gesamttitel des Freizeitfußballs Österreich in Wien antreten, der bisherige Höhepunkt in der Geschichte dieses Vereins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.