24.05.2016, 12:00 Uhr

Motocross: Obermair verteidigt Platz zwei

Manninger bei MX-Open-Staatsmeisterschaft wieder auf dem Podium

MANNING. Beim Eisenwurzen-Motocross in Weyer verlangten Regen und tiefer Boden den Fahrern alles ab. Manuel Obermair (MSC Imbach, Zweirad Damianik) zählt auf seiner Husqvarna zu den erfahrensten Rennfahrern im Feld. Das bewies er bereits im

Vierter in beiden Läufen

Im ersten Lauf reihte sich Obermair nach schlechtem Start um Position zehn ein. Dann zeigte er seine Klasse, benutzte auf dem schlammigen Untergrund Spuren, die andere nicht mitgehen konnten, und preschte innerhalb von nur wenigen Runden auf Rang vier nach vorne. Auf dieser Position fuhr er auch über die Ziellinie. Im zweiten Durchgang lag Obermair sogar einige Runden in Führung. Dem Häuslbauer fehlt aber derzeit die letzte Rille beim Rennspeed und so belegte er abermals Platz vier. In der Addition der beiden Läufe wurde Obermair Dritter. Der Tagessieg ging an den Tschechen Petr Smitka.

Im Kampf um den Staatsmeistertitel in der Klasse MX Open enteilt der Tiroler Lukas Neurauter immer weiter. Aber auch Obermair konnte in beiden Läufen klar vor dem aktuell Drittplatzierten Slowenen Aljosa Molnar ins Ziel kommen und somit seinen zweiten Gesamtrang festigen. Der fünfte Staatsmeisterschaftslauf in der Klasse MX Open findet am Sonntag, 29. Mai, in Rietz in Tirol statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.