26.06.2016, 14:40 Uhr

Nachwuchs-Saisonabschlußfest des USC Attergau endet abrupt im Starkregen

Sankt Georgen im Attergau: GRAWE-STADION |

Am Samstag, 25. Juni hatte das Saisonabschlußfest der Nachwuchsfußballer des USC Attergau bei tropischen Temperaturen begonnen und endete im Starkregen mit Überflutungen und einem Temperatursturz. Trotzdem ließen sich die vielen Kinder mit ihren Eltern den Spaß nicht verderben.

Wie jedes Jahr war auch heuer wieder das Saisonabschlußfest für die ca. 150 gemeldeten Jungkicker/innen des USC Attergau ein Höhepunkt. Es begann mit einem Schnuppertraining für junge Kinder welche zum erstenmal mit dem Verein und dem Fußball in Kontakt treten wollten. Danach gab es Spiele der einzelnen Altersgruppen gegen ihre Mütter, Eltern, oder auch Väter und Funktionäre. Bis eben der große Regen kam. Zwar war man von oben geschützt durch ein großes Zelt, allerdings nicht nach unten. Und so geschah es, daß man wegen des steigenden Wasserspiegels in die Kabinen flüchten mußte.

Dem Spaß machte dies aber keinen Abbruch. Der Verein hatte mit gratis Bosna und Getränke für alle Kinder vorgesorgt, außerdem gab es vom Fußballverband die "Barfussbar", an der von Profi-Barmixern schöndekorierte, gutschmeckende, alkoholfreie Drinks zubereitet wurden, welche bei den Kids und auch bei den Eltern gut ankamen. Diese mobile Bar wird vom OÖ.-Fußballverband gemeinsam mit der OÖ.-Gebietskrankenkasse und dem Institut für Suchtprävention zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, jungen Menschen eine Alternative zu alkoholischen Getränken zu bieten, unter dem Motto des Suchtpräventionsslogans " Gemeinsam spielen - feiern - Vorbild sein".

Leider konnte der Programmablauf wegen des Wetters dann nicht vollendet werden. Sektionsleiter Helmut Hüttmaier und Nachwuchsleiter Wolfgang Haberl mußten einige Programmpunkte ins Wasser fallen lassen. Aber der Stimmung tat dies keinen Abbruch. Auch die "Barfußssbar" wurde dann noch ihrem Namen gerecht, denn nur mehr barfuß konnte man sich wegen des steigenden Wasserspiegels dorthin begeben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.