18.05.2016, 19:08 Uhr

Timelkam "ärgert" die Großen

Die U-14-Mannschaft des ATSV Timelkam holte vier Punkte aus den beiden Spielen gegen die SV Ried und den LASK. (Foto: Roland Hackl)

ATSV-Nachwuchskicker spielen auch in höchster U-14-Klasse stark

TIMELKAM. Unter ihren Trainern Markus Streicher, Denis Sabic und Roland Hackl arbeiteten sich die Nachwuchsspieler des ATSV Timelkam stetig nach oben und erreichten im Vorjahr die höchste Liga für U-14-Teams in OÖ. Nach drei Siegen und zwei Unentschieden in den ersten fünf Partien rangiert der ATSV auf dem dritten Tabellenrang. Gegen Vorjahresmeister LASK erreichten die Timelkamer zu Hause ein 3:3. Die U-14 des Bundesligavereins SV Ried schossen die ATSV-Youngsters auswärts mit 9:2 vom Platz.

Karim Ameti, der im Sommer in die Akademie der SV Ried wechselt, liegt mit zwölf Treffen derzeit auf Platz drei der Torschützenliste. Vierter ist Teamkollege Cihan Avdili. Fünf seiner insgesamt acht Tore erzielte Avdili in der letzten Begegnung gegen Hohenzell, die Timelkam mit 7:1 gewann. Nächster Gegner ist am Samstag, 21. Mai, Rohrbach, Anstoß in Timelkam ist um 13 Uhr.

Der Sportplatz des ATSV Timelkam ist am Samstag, 28. Mai, ab 9.30 Uhr, auch Austragungsort des Landesbewerbs im "Coca- Cola-Cup" für U-12-Mannschaften. Die beiden Finalisten werden Oberösterreich beim Bundesfinale vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.