21.07.2016, 12:45 Uhr

Tour nach Sturz beendet

Während sich die Kollegen über den Wolfsegger Schlossberg quälten, war Bayer zum Zuschauen verurteilt.

Großes Pech für Tobias Bayer auf der zweiten Etappe der OÖ. Junioren-Rad-
rundfahrt.

STRASS IM ATTERGAU. Mit einem slowenischen Sieg durch Jaka Primozic ging die 42. internationale OÖ. Junioren-Radrundfahrt zu Ende. Die dritte und letzte Etappe führte von Bad Wimsbach-Neydharting auf den Gmundnerberg in Altmünster.

Dabei absolvierten die Fahrer auch eine kurze, aber knackige Bergwertung auf dem Schlossberg in Wolfsegg. Ausgerechnet in seinem Heimatbezirk war Tobias Bayer aus Straß im Attergau vom Team Oberösterreich zum Zuschauen verurteilt. "Ich bin nach einem Defekt auf der zweiten Etappe gestürzt. Zuerst wollte ich weiterfahren, aber dann wurden die Schmerzen einfach zur groß und ich musste aufgeben", erzählt der 16-Jährige. Für ihn endete der zweiten Tag der Rundfahrt mit einer Untersuchung im Krankenhaus. "Ich hab mir die Sehne gezerrt und das Gelenk geprellt", ist Tobias froh, dass er bei dem Crash einigermaßen glimpflich davongekommen ist.

Das Nachwuchstalent, seit heuer für den RC Arbö Felbermayr Wels im Einsatz, hofft, für die nächsten Herausforderungen schnell wieder fit zu sein. "Das sind die Zeitfahr-Meisterschaften und die Straßen-Staatsmeisterschaften", so Bayer. In seinem neuen Team zeigte der Youngster bereits mit einigen starken Leistungen auf. Diese wurde auch schon durch zwei Starts im Nationalteam belohnt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.