07.09.2016, 21:01 Uhr

UVB weiter auf Trainersuche

Mattia Olivotto (vorne) erzielte das Vöcklamarkter Goldtor beim knappen 1:0-Heimsieg gegen Neuhofen/Ried. (Foto: Helmut Klein)

Vöcklamarkt feierte unter Interimstrainer Jürgen Schatas zwei Siege im Cup und in der Meisterschaft.

VÖCKLAMARKT (ju). Nach dem überraschenden Rücktritt von Gerhard Schweitzer ist OÖ-Ligist UVB Vöcklamarkt weiter auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe stand eine Entscheidung noch aus. Die Vereinsführung will dabei aber nichts übers Knie brechen. "Wir wollen eine längerfristige Lösung", so Reinhard Köpl Anfang der Woche im Gespräch mit der BezirksRundschau.
Nach Schweitzers Abgang wurde die Mannschaft interimistisch von dessen bisherigem Co-Trainer Jürgen Schatas übernommen. Und das mit Erfolg: Nur einen Tag nach der Hiobsbotschaft feierten die Vöcklamarkter im Baunti-Landescup einen 3:1-Auswärtserfolg in Friedburg. In der jüngsten Meisterschaftsrunde gab es einen 1:0-Sieg gegen Neuhofen/Ried. Goldtorschütze war Mattia Olivotto. Nächster Gegner ist am Samstag, 10. September, 16 Uhr, auswärts Askö Oedt. Der Aufsteiger rangiert in der Tabelle unmittelbar hinter Vöcklamarkt (3.).

Niederlagen für den SCS 08

Weniger erfolgreich verlief die "englische Woche" für den SC Schwanenstadt 08. Dem Aus im Landescup am Dienstag – 0:3 in Pettenbach – folgte am Freitag eine bittere 3:4-Niederlage beim UFC Eferding. Zur Pause hatte die Elf von Trainer Roland Krammer noch 2:1 geführt. Nächste Runde: SC Schwanenstadt 08 – Viktoria Marchtrenk, Freitag, 9. September, 19.30 Uhr. Im Spitzenspiel der Bezirksliga Süd gewann Mondsee im eigenen Stadion mit 2:0 gegen den SK Kammer und schob sich auf Tabellenplatz zwei. Mit der Partie Frankenburg gegen Mondsee steht am Sonntag, 11. September, 16 Uhr, bereits der nächste Derbykracher auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.