03.05.2016, 20:00 Uhr

Schüler schnuppern im Technik-Labor

Die teilnehmenden Schüler besuchten unter anderem den Fassadenbauer seele in Schörfling. (Foto: Hamminger)

Regionalmanagement ermöglicht das Kennenlernen von innovativen Technologien und Betrieben.

BEZIRK. Bereits im Vorjahr lief das Projekt „Regionale Schnupperlabore“ des Regionalmanagements Oberösterreich in der Region Vöckla-bruck-Gmunden erfolgreich mit dem technischen Schwerpunkt „3D-Konstruktion und Entwicklung“. Der zweite Durchgang mit Laborbesuchen und Betriebsbesichtigungen hat im Herbst 2015 begonnen. 27 Betriebe aus der Region, die auch im Vorjahr schon beteiligt waren, öffnen ihre Betriebsgebäude erneut für die Schüler.

Seit Februar besuchen Schülergruppen aus zehn Gemeinden eigene 3-D-Workshops im Schnupperlabor an der FH Wels. Ihre Lehrer nahmen vorab an einer eigenen Schulung teil, um die Technik in verschiedenen Unterrichtsfächern aufzugreifen. Bis Sommer 2016 werden auch die Besuche in jenen Betrieben absolviert, in denen 3-D-Technik in der Praxis eingesetzt werden. Im Juni wird zum zweiten Mal der 3D-Champions-Day stattfinden, bei dem die Entwürfe von Schülern aus der Region Vöcklabruck-Gmunden zur vorgestellt und prämiert werden.

„Mit dem Projekt wollen wir den Jugendlichen zeigen, wie spannend Technik sein kann. Im Schnupperlabor können die Schüler alle Technologien ausprobieren und sehen, wie viel Spaß es macht, selbst etwas herzustellen oder zu bearbeiten“, betont Regionalmanager Christian Söser.

Das Land Oberösterreich unterstützt die Schnupperlabore im Rahmen der Wachstumsstrategie. „Das regionale Schnupperlabor ist ein neuer Weg, um Schülern die Ausbildungsmöglichkeiten und die Vielfalt der heimischen Unternehmen in ihrer Region näherzubringen. Viele innovative Betriebe sind auf der Suche nach Auszubildenden und qualifizierten Mitarbeitern. Das Projekt leistet hier einen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich“, so Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.