13.04.2016, 05:30 Uhr

Gefiederter Zuwachs aus Sibirien

Wann? 15.04.2016 09:00 Uhr

Wo? Vogelpark Turnersee, 9122 Sankt Primus AT
Der Riesenseeadler ist ab sofort im Vogelpark Turnersee zu bewundern. Dieser ist der größte Adler der Welt (Foto: KK)
Sankt Primus: Vogelpark Turnersee |

Ab Freitag hat der Vogelpark Turnersee wieder seine Türen geöffnet – mit drei neuen Attraktionen.

ST. PRIMUS. Bevor die Besucher den Vogelpark Turnersee betreten, ist Inhaber Emanuel Zupanc schon lange munter. Vor 6 Uhr ist Tagwache, um die Vögel zu füttern. Allein die Fütterung nimmt vier Stunden in Anspruch. „Ohne Idealismus wäre es nicht möglich den Vogelpark zu führen“, berichtet Zupanc.


Über tausend Vögel

Die Liebe zu den Vögeln bekam er in die Wege gelegt. Vater Franz hielt und züchtete von Kindesbeinen an Vögel, Mutter Daniela ließ sich von diesem Hobby anstecken. Als das Federvieh immer mehr Zuwachs erhielt, entschloss sich die Familie 1982 dazu, den Vogelpark der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heute beheimatet der Park über tausend Vögel aus aller Welt, rund 300 Vogelarten sind vertreten.

Größter Adler der Welt

Die Saisoneröffnung erfolgt am Freitag, dem 15. April, wenn der Vogelpark wieder täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet hat. „Mit drei neuen tierischen Attraktionen“, kündigt Zupanc an. Drei neue Vogelarten sind in den Vogelpark eingezogen: der Riesenseeadler, der Blaubussard und der Westafrikanische Kronenkranich. Besonders stolz ist Zupanc auf die zwei Exemplare des Riesenseeadlers, der seinen Ursprung in Sibirien hat. „Der Riesenseeadler ist der größte Adler der Welt“, betont Zupanc.
Ihm liegt die artgerechte Unterbringung seiner „Stars“ am Herzen. „Die allgemeine Einstellung zur Tierhaltung und der Gedanke an Artenschutz haben sich generell zum Wohle der Tiere geändert“, stellt Zupanc zufrieden fest. So wird er auch weiterhin frühmorgens aufstehen, um ab 6 Uhr seine Vögel zu füttern – vier Stunden lang …


ZUR SACHE
Im Vogelpark Turnersee bietet sich die Möglichkeit eine Tierpatenschaft zu übernehmen. Mit einem jährlichen finanziellen Beitrag trägt der Tierpate zum Wohl des Tieres bei. Im Gegenzug gibt es während der gesamten Saison freien Eintritt, und die Tierpatenschaft ist auf einer Schautafel ausgestellt. Informationen: www.vogelpark.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.