12.04.2016, 14:42 Uhr

Arbeitsunfall mit Seilwinde in Griffen

Der Pensionist wurde mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Klagenfurt geflogen (Foto: Doms)

Beim Ankoppeln einer Seilwinde wurde ein 60-jähriger Mann aus St. Leonhard verletzt.

ST. LEONHARD / GRIFFEN. Ein 60-jähriger Pensionist wollte auf seinem Anwesen eine Seilwinde an seiner Zugmaschine ankoppeln. Hierbei löste sich die obere Verbindung (der sogenannte Oberlenker) selbstständig aus der Verankerung und die Seilwinde kippte nach hinten weg. Diese verletzte den Pensionisten unbestimmten Grades. Nach erster Hilfeleistung durch die informierten Rettungskräfte wurde der Mann vom Rettungshubschrauber C11 in das Unfallkrankenhaus in Klagenfurt geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.