12.05.2016, 11:56 Uhr

Auf Tuchfühlung mit der Carnica-Biene

Josef Kuschnig (BZV Ruden), Johann Aichwalder (BZV Diex), Margit Cuder (BZV Völkermarkt), Josef Piroutz (LFS Goldbrunnhof) und Walter Glantschnig (BZV Griffen)
VÖLKERMARKT. Vor einem Jahr wurde das Imkerzentrum mit Bienenlehrpfad an der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Goldbrunnhof von den Bienenzuchtvereinen (BZV) Völkermarkt und Umgebung, Ruden, Diex und Griffen eröffnet. Es ist das erste Zentrum nördlich der Drau im Bezirk.

Erste große Veranstaltung

Nun laden die BZV und die Schule zur ersten großen Veranstaltung, dem Tag des offenen Bienenstockes am 21. Mai (nähere Informationen siehe "Zur Sache"). "Die Veranstaltung findet im Rahmen der österreichweiten Aktion des Imkerbundes zum Tag des offenen Bienenstockes statt", erklärt Margit Cuder, Obfrau des BZV Völkermarkt und Umgebung.
Erfahrene Imker stehen an diesem Tag allen Interessierten Rede und Antwort. "Natürlich hoffen wir, auf diesem Weg auch neue Imker zu gewinnen", so Cuder.

Laufende Erweiterung

Den Bienenlehrpfad, der vom Haimburger Bach hinauf zum Bienenhaus der LFS führt, besuchten im ersten Jahr seines Bestehens bereits viele Schulen und Organisationen. "Gegen Voranmeldung steht auch immer ein Imker bereit, der die Führung leitet und sein Wissen weitergibt", ergänzt die Obfrau. Der Lehrpfad wurde außerdem um Sitzbänke, Papierkörbe und ein Blumenbeet erweitert. "Weitere Ergänzungen sind in Planung", fügt LFS-Lehrer Josef Piroutz hinzu, der am Goldbrunnhof unter anderem den Schwerpunkt Imkerei unterrichtet.

Zwei Vandalenakte

Leider suchten den Bienenlehrpfad auch Vandalen heim. "Zweimal wurde eine Schautafel samt Betonsockel ausgerissen und in den Bach geworfen. Wir verstehen nicht, wie man so etwas tun kann", so Piroutz. Die Vorfälle wurden zur Anzeige gebracht.


Bienenwagen gesucht

Im Rahmen der Veranstaltung finden zwei besondere Highlights statt. Zum einen gibt es die Möglichkeit, die Carnica-Bienen nicht nur in einem gläsernen Schaukasten zu sehen, sondern mit einer Schutzausrüstung und einem Imker an der Seite die Bienen ganz aus der Nähe zu erleben.
Zum anderen findet eine Ausstellung von Imkereigeräten statt. "Wir sind noch auf der Suche nach einem alten Bienenwagen oder -haus, das wir auch selbst restaurieren würden", sagt Cuder, "damit wäre das Imkerzentrum wieder um eine Attraktion reicher."

ZUR SACHE:


Tag des offenen Bienenstockes:
Wann: Samstag, 21. Mai 2016
Wo: LFS Goldbrunnhof
Uhrzeit: 9:30 bis 14 Uhr

Programm: Führungen, Honigschleudern mit Honigbuffet, Kerzenwerkstatt, Bienenladen, Glückshafen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.