29.06.2016, 09:33 Uhr

Ein Jahr WOCHE-Salamiprinzessin im Rückblick

Linda Stefitz bei der Genussregion-Veranstaltung "Best of Austria" in Wien: eine der unzähligen Veranstaltungen, die sie besuchte (Foto: KK)
BLEIBURG. Das "Regierungsjahr" der WOCHE-Salamiprinzessin Linda Stefitz aus Bleiburg neigt sich dem Ende zu. Beim Salamifest am 31. Juli im Stift Eberndorf wird ihre Nachfolgerin gewählt (nähere Informationen zur Bewerbung siehe "Zur Sache").

WOCHE: Was hast du im vergangenen Jahr alles erlebt?
STEFITZ: Ich habe mich bemüht, viel unterwegs zu sein. Es ist toll, dass der Obmann der Jauntaler Salamibauern, Stefan Pototschnig, im Vorjahr auch zum Salamikönig gewählt wurde, so konnten wir viele Termine gemeinsam besuchen. Wir waren vom kleinen Bauernmarkt bis hin zu den Sofiensälen in Wien, wo die Genussregion Österreich "Best of Austria" veranstaltete, überall.

Welche Auftritte sind dir besonders in Erinnerung geblieben?
Die Teilnahme am Bleiburger Wiesenmarkt-Umzug, "Best of Austria" in Wien und die Bundestagung in Tirol, die ich mit meiner Schwester für den Verein der Jauntaler Salamibauern besuchte. Besonders war für mich auch die Einladung zum Kolomonimarkt in Wolfsberg.

Wie hast du alle diese Termine unter einen Hut gebracht?
Ich habe mir mit den Terminen nie Stress gemacht. Ich mache gerade die Lehre zur Verwaltungsassistentin mit Matura. Die Deutsch-Matura habe ich schon hinter mir. Wenn sich Termine nicht ausgehen, geht es eben nicht. Mit Stefan Pototschnig haben wir uns immer gut ausreden können.

Was hat dir in deinem "Regierungsjahr" am meisten gefallen?

Im Mittelpunkt zu stehen und so oft in der Zeitung zu sein, war natürlich schön. Mein Bekanntheitsgrad stieg durch die Wahl von null auf hundert. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man von Menschen auf der Straße als Salamiprinzessin erkannt und angesprochen wird.

Welche Tipps hast du für deine Nachfolgerin?
Sie soll das Jahr genießen und viel Spaß haben. Ich habe in diesem Jahr viele Freunde dazugewonnen und werde auch weiterhin für den Verein tätig sein. Die Salamibauern sind alle einfach sympathisch. Es ist schon ein bisschen traurig, dass das Jahr so schnell vorbeigegangen ist.

Zur Sache:


Aktion: Wahl zur WOCHE-Salamiprinzessin 2016
Voraussetzungen: Vollendetes 16. Lebensjahr und wohnhaft im Bezirk Völkermarkt
Anforderungen: Trachtiges Outfit und die Bereitschaft, die Salamiregion zu repräsentieren
Bewerbung: mit Namen, Telefonnummer und Foto an peter.michael.kowal@woche.at
Infos: Telefon 0664/80 666 6882
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.