24.09.2016, 17:57 Uhr

Feierlicher Baubeginn für die Tunnel Stein und Lind

Vergangenen Freitag begannen offiziell die Bauarbeiten für die beiden letzten Tunnel der Koralmbahn.

STEIN. Seit Freitag sind die letzten beiden Tunnelabschnitte der 130 Kilometer langen Koralmbahn, die Tunnel Stein Lind, in Bau. Spätestens 2022 sollen diese beiden Tunnel fertiggestellt sein.

Tunnelpatin eröffnete Bauarbeiten

Vor zahlreichen anwesenden Ehrengästen, wie zum Beispiel dem Landeshauptmann Peter Kaiser, trugen die Mineure den traditionellen Mineurspruch vor. Anschließend startete die Tunnelpatin Annelise Klösch mit einem speziellen Tunnelbagger die Bauarbeiten im Tunnel Stein.

45 Minuten von Klagenfurt nach Graz

"Nach Fertigstellung der beiden Tunnel, werden die schnellsten Züge zwischen Klagenfurt und Graz nur noch 45 Minuten benötigen", so Andreas Matthä, der Vorstandsvorsitzende der ÖBB Holding. Dies sei auch ein enormer Vorteil für alle Pendler. Mit der Fertigstellung der Koralmbahn und des Semmering- Basisstunnels schrumpfe auch die Reisezeit zwischen Klagenfurt und Wien auf zwei Stunden und 40 Minuten.

Bahnstrecke bringt viele Vorteile

Thomas Krainz, der Bürgermeister der Gemeinde St. Kanzian, wies darauf hin, wie wichtig die Koralmbahn für die Bezirke Völkermarkt und Klagenfurt Land ist: "Die Koralmbahn wird nicht nur eine international bedeutsame Strecke werden, sondern sie bietet auch für den ganzen Süden Österreichs eine noch nie da gewesene Verbesserung der Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln." Vorallem der Tourismus profitiere von der stressfreien An- und Abreise, die durch die neue Bahnstrecke möglich wird.

ZUR SACHE:
Seit gestern sind alle zehn Tunnel der rund130 Kilometer langen Koralmbahn in Bau bzw. bereits in Teilbetrieb.
Die ÖBB investieren heuer in Kärnten rund 239 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.