04.10.2016, 09:36 Uhr

Grenzüberschreitende Feuerwehr-Übung

BLEIBURG. Am Samstag fand bereits zum 31. Mal am Grenzübergang Raunjak eine grenzüberschreitende Feuerwehrübung statt. "Diese Übung wird jedes Jahr abgehalten, abwechselnd einmal auf slowenischer, einmal auf der Kärntner Seite", erklärt der Bleiburger Bürgermeister Stefan Visotschnig.
Heuer waren die rund 45 Feuerwehrkameraden auf der slowenischen Seite des Grenzüberganges im Einsatz. Die Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand mit Personenbergung.

Schnellerer Austausch

Die Feuerwehren Bleiburg, Rinkenberg, Loibach, Prevalje und Mezica nahmen an der Übung teil. "Diese Übungen haben in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit viel bewirkt", berichtet Visotschnig. War es früher notwendig, bei einem Grenzübertritt die Funkgeräte zu tauschen und eine Inventarliste vorzulegen, geht jetzt alles viel einfacher und schneller.
Vor drei Jahren, bei einem Waldbrand im St. Margarethener Graben, wurden auch die slowenischen Nachbar-Feuerwehren zum Einsatz gerufen: "Es gibt Orte und Gräben auf beiden Seiten, die die Feuerwehr des anderen Landes einfach schneller erreicht. Deshalb und für das bessere Kennenlernen sind diese Übungen so wichtig."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.