11.04.2016, 11:21 Uhr

Große Stimmen beim Kleingruppensingen

Hans Mosser interviewt die Grafensteiner Gruppe "KlangQuadrat" (Foto: Obervolina)
GRIFFEN. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Kultursaal in Griffen beim traditionellen Kleingruppensingen vergangenen Freitag, wozu das „Doppelquintett Griffen“ unter der musikalischen Leitung von Gerti Proßegger geladen hatte.

Beste Kleingruppen

Es begeisterten vor allem die beiden als beste Kleingruppen der Jahre 2012 bzw. 2014 prämierten Gesangsgruppen, das „Kvintet Donet“ aus dem Jauntal sowie das gemischte Quartett „KlångQuadrat“ aus Grafenstein.
Viel Zuspruch gab es auch für das seit über 40 Jahren bestehende „Bleiberger Quartett“ sowie für das heimische „Rapatz Quintett“ aus Greutschach. Ebenfalls grandios: Die Formation „Unerhört“ mit jungen Musikvirtuosen aus dem oberen Drautal, die am Tag danach auch im Fernsehen bei Sepp Forcher zu sehen und zu hören waren.
Moderiert wurde - wie schon seit Jahrzehnten - vom Hauptorganisator selbst, nämlich von Hans Mosser, der den Mitwirkenden in seiner gewohnt humorvollen Art so manches Bonmot entlockte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.