03.10.2016, 17:00 Uhr

MIVA- Autos wurden im Bezirk gesegnet

TAINACH, GLOBASNITZ. Auf Einladung von Josef Kopeinig waren vergangenes Wochende drei MIVA- Autos im Bezirk Völkermarkt unterwegs. Die MIVA ist ein Hilfswerk der katholischen Kirche, das sich durch Spenden Transportmittel aller Art für den Einsatz in Mission- und Entwicklungshilfe finanziert.

Segnung der MIVA- Autos
Am Samstag wurden nach der Abendmesse zwei dieser Autos gesegnet. Pfarrprovisor Markus Jernej segnete auch die Autos der Anwesenden.
Am Sonntag war die MIVA in Globasnitz zur Messe eingeladen, bei der zwei MIVA-Autos und ein weiterer Toyota- Geländewagen präsentiert und gesegnet wurden.

Fahrzeuge werden benötigt
In Kürze werden die Fahrzeuge nach Tanzania, Angola und Uganda verschickt, wo sie Schwesternprojekten zugute kommen, die für das Betreiben ihrer Schulen und Krankenstationen unbedingt ein Fahrzeug benötigen. Bildung ist ein wichtiger Grundstein der Entwicklungsarbeit. Aufgrund der langen Schulwege, die viele Kinder jeden Tag zurücklegen müssen, ist Bildung ohne Mobilität in den entlegenen Regionen nicht möglich. Öffentlichen Verkehr gibt es in den diesen Dörfern keinen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.