03.05.2016, 18:00 Uhr

Schäden durch Frost und Schnee

Zahlreiche Leser posteten vergangenen Mittwoch und Donnerstag Fotos von Schäden durch den Schneefall (Foto: KK/Regionaut)

Die Nachwehen der Kaltfront spüren unter anderem Ackerbauern und Imker.

VÖLKERMARKT. Frost und Schneefall haben in der vergangenen Woche einiges an Schäden im Bezirk Völkermarkt hinterlassen. Vor allem Laubbäume brachen unter dem nassen Schnee.

Schaden wenig dramatisch

"Unter dem Schneedruck hatten in erster Linie einzeln stehende Laubhölzer zu leiden", erklärt Bezirksforstinspektor Franz Pikl von der BH Völkermarkt. Allgemein betrachtet sei der entstandene Schaden aber nicht sehr dramatisch: "Wir haben schon schlimmeres erlebt. Im Bezirk Völkermarkt gehen wir von rund 8.000 Festmetern Schadholz aus, davon 3.000 Festmeter sägefähiges Schnittholz. Bei der Fichte gab es wenig Schäden." Schlimmer sei laut Pikl der Schaden in jungen Laubholzkulturen: "Hier muss man mitunter wieder aufforsten."
Doch auch dieses Wetter hat keinen Nachteil ohne Vorteil: "Für den Borkenkäfer ist das kühle und feuchte Wetter nicht gut."

Frost schadet Mais

Im Ackerbau kann man die Schäden noch nicht genau abschätzen. "Die frostigen Nächte vor dem Schneefall waren für den Mais schlimmer als der Schnee selbst", erklärt Bezirksbauernbund-Obmann Herbert Petscharnig aus Diex, "der Schneedruck selbst hat aber dem Getreide geschadet." In seiner beruflichen Funktion als Versicherungs-Sachverständiger besichtigt Petscharnig derzeit betroffene Äcker: "Die genauen Folgeschäden wird man erst in einiger Zeit sehen."

Bienen ohne Nahrung

Besonders schlimm hat es die Bienen erwischt. "Die ganze Tracht der Obstblüte ist vernichtet. Ist eine Obstblüte einmal gefroren bildet sie keinen Nektar mehr. Die Bienen finden momentan keine Nahrung", ist Margit Cuder, Obfrau des Bienenzuchtvereins Völkermarkt alarmiert. Derzeit füttern die Imker ihre Bienen wieder, damit diese ihre Brut warmhalten können. "Dieser Zustand kann noch bis cirka Ende Mai dauern. Es hängt davon ab, wieviele Schäden durch Schnee und Frost die Himbeer- und die Akazienblüte davongetragen haben", so Cuder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.