14.05.2016, 12:56 Uhr

Sie sagen "Ja" zu einer gemeinsamen Zukunft

Andrea Pruntsch und Marvin Wank aus Wasserhofen, geben sich Ende Mai das Ja- Wort.

WASSERHOFEN. Der Mai ist für viele Verliebte der perfekte Monat um zu Heiraten. Auch Andrea Pruntsch und Marvin Wank wagen im Mai den Schritt vor den Traualtar: "Der Mai ist für mich der klassische Hochzeitsmonat. Alles blüht und auch die Frühlingsgefühle erwachen langsam", schwärmt Andrea Pruntsch. Ein weiterer Vorteil einer Hochzeit im Mai sei auch das Wetter. "Zu dieser Zeit ist es meistens schon schön warm, aber trotzdem noch nicht so extrem heiß wie zum Beispiel im Juni oder Juli."

Ja, nein, vielleicht

Kennengelernt haben sich die beiden bereits in der Schule. Zusammen gekommen sind sie am 28. März 2009. "Am Josefimarkt davor haben wir zum ersten Mal geschmust", erinnert sich die Wasserhofnerin. Danach wurde zwei Wochen nur über SMS kommuniziert. ""Damals hat er mir eine SMS geschrieben in der stand: Willst du mit mir gehen? Ja, nein, vielleicht." Seit etwas weniger als einem Jahr, sind Andrea und Marvin mittlerweile verlobt: "Der Heiratsantrag war wirklich romantisch. Er hat mich beim Feuerwerk der Veranstaltung See in Flammen gefragt", erinnert sich Andrea.

Kein Doppelname

Die Hochzeit der beiden Verliebten steht unter keinem bestimmten Motto. "Ein bestimmtes Motto haben wir nicht, farblich wird aber alles grün und weiß dekoriert." Am 27. Mai heiraten die beiden standesamtlich, einen Tag später folgt dann die kirchliche Trauung. Bei der Namensfrage sind sich die beiden einig: "Ich werde ganz klassisch Marvins Namen annehmen, da ich Doppelnamen nicht schön finde."

ZUR SACHE:
Der Mai ist für viele der perfekte Hochzeitsmonat. Er steht traditionell für den Neubeginn und Neuanfang.
Er ist, nach dem Monat August, der beliebteste Monat um zu heiraten.
Jährlich geben sich im Durchschnitt 360 Brautpaare im Mai das Ja- Wort.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.