30.03.2016, 15:06 Uhr

Trendige Dekoration aus Frühlingsblumen

Blumenfee Isabella Karnell zeigt, wie man aus Moos, einem alten Glas und Blumen eine Frühlings-Deko bastelt.

VÖLKERMARKT (sj). Stand das Vorjahr bei den Blumen-trends ganz im Zeichen von Pastelltönen, so darf man heuer wieder tiefer in den Farbtopf greifen. "Pastell liegt nach wie vor im Trend, doch dazu sind auch Kontrastfarben gefragt", verrät Floristin Isabella Karnell. Was früher verpönt war, ist heuer möglich, zum Beispiel die Farben rosa und orange zusammen in einem Strauß verwenden. "Je natürlicher der Blumencharakter, desto besser. Heuer muss nicht alles so durchgestylt sein", so Karnell weiter.

Taferln als Accessoire

Bei der Frühlingsdekoration (Anleitung siehe linke Außenspalte) ist es der Völkermarkterin wichtig, dass man mit Dingen arbeitet, die man zu Hause hat: "Als Accessiores verwende ich Knöpfe und Anstecker. Besonders beliebt sind heuer kleine Tafeln, die man selbst beschriftet." Um das Moos der Deko lange frisch zu halten, hat Karnell einen Tipp parat: "Das Moos alle paar Tage mit Wasser besprühen." Sind die Schnittblumen verblüht, kann man die Deko auch mit Blumen im Topf, zum Beispiel Narzissen, wieder befüllen.


ZUR SACHE:


Dekoration mit Frühlingsblumen:

Das braucht man:
Altes Glas, Übertopf oder Vase
Wickeldraht
Zierdraht
Moos
Heu
Garn, Wolle oder Bänder
Accessoires (Knöpfe, Taferln oder anderes)
Schnittblumen (oder Topfblumen)
Heidelbeerzweige
Schere
Kleber

Anleitung:
1.) Das Glas mit Heu umwickeln und mit Wickeldraht befestigen, um einen Polster zu schaffen

2.) Über das Heu das Moos geben und mit dem Zierdraht befestigen

3.) Das Moos mit Wolle oder Bändern umwickeln und mit den Accessoires bekleben (oder an die Bänder hängen)

4.) Blumen in das Glas geben und mit Wasser auffüllen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.