23.04.2016, 23:46 Uhr

FILMCLUB VÖLKERMARKT AUF GROSSER FAHRT IN DIE „UNTERWELT“

Das Schaubergwerk und Bergbaumuseum MEŽICA war Ziel des heurigen Vereinsausfluges des Filmclubs Völkermarkt.

Ausgestattet mit Schutzhelmen ging es 15 Minuten lang mit der Grubenbahn 3500 Meter weit in das Bergwerk zwischen der PETZEN/PECA und dem URSULA BERG/URŠLJA GORA.

Schon die alten Römer entdeckten dieses Blei- und Zinkerzvorkommen.
600 Meter unter der Oberfläche staunten die Filmemacher über das gigantische Stollensystem. Zahlreiche ausgestellte Objekte zeigen die tägliche Arbeit und das Leben der Bergleute im Laufe der Bergbaugeschichte bei einer konstanten Temperatur von 10 Grad.

Die erfahrene Führerin Petra erklärte sehr ausführlich, dass die ersten schriftlichen Aufzeichnungen aus dem Jahr 1665 stammen und dass die Gesamtlänge der Stollen rd. 1000 Kilometer beträgt.

In mehr als 300 Jahren wurden 19 Millionen Tonnen von Blei- und Zinkerzen gefördert
Aus dem Erz wurden eine Million Tonnen Blei und eine halbe Million Tonnen Zink gewonnen. Bis 1994 wurde Erz abgebaut.

Die gesamte unterirdische Tour dauerte 2 Stunden und die Filmclubmitglieder waren doch froh, als sie aus dem Reich der Berggnome und des Kobolds „PERGMANDLC“ wieder ans Tageslicht kamen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.