01.06.2016, 07:06 Uhr

Radelite trifft sich in Völkermarkt

Mit-Organisator Christopher Enzi (Foto: David)

Am 4. und 5. Juni finden die 29. Internationalen Völkermarkter Radsporttage statt.

VÖLKERMARKT. Am Wochenende trifft sich die Rad-Elite wieder in Völkermarkt zu den 29. Internationalen Völkermarkter Radsporttagen (nähere Informationen siehe "Zur Sache"). Veranstalter ist wie jedes Jahr der Radclub Völkermarkt mit Hans und Christopher Enzi.
"An beiden Renntagen sind rund 500 Fahrer am Start. Die Teilnahme von Teams und Fahrern aus den Nachbarländern ist heuer sehr stark", erklärt Christopher Enzi. Sowohl Samstag als auch Sonntag finden neben dem Hauptrennen der Elite, Bewerbe für den Nachwuchs (Junioren, U17, U15) statt. Diese zählen zum österreichischen Nachwuchs-Cup als auch zum Alpen-Adria-Cup.

Längstes Eintagesrennen

Beim Hauptrennen der Elite/U23 am Sonntag über 194 km (längstes Eintagesrennen in Österreich) werden 15 Mannschaften mit 130 Fahrern vertreten sein. "Aus Kärntner Sicht liegt das Augenmerk für den GP Südkärnten auf dem Klagenfurter Daniel Biedermann und dem Villacher Jan Sokol", ergänzt Enzi.


Favoriten beim Bergrennen

Beim Bergrennen nach Diex sind der St. Veiter Michael Kucher (Team Vorarlberg), der im Vorjahr Platz 10 erreichen konnte undd er Lavanttaler Hans Jörg Leopold (WSA), die heißesten Eisen aus Kärnten. Als Favoriten gelten Vorjahressieger Sebastian Baldauf aus Deutschland, Matteo Fabbro aus Italien und Peter Kusztor aus Ungarn.

ZUR SACHE:


Samstag, 4. Juni:
31. Diexer Bergrennen (69,4 km) mit Start um 15 Uhr in Völkermarkt (Umfahrungsstraße, Supermarkt Penny) und Ziel in Diex.

Sonntag, 5. Juni: 29. GP Südkärnten (194 km), 5. Rennen der Wiesbauer Radbundesliga (Österreichische Bundesliga); Start der Elite um 12:05 Uhr am Völkermarkter Hauptplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.