27.06.2016, 12:22 Uhr

Paukenschlag: Micheler verlässt Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten

1
Helmuth Micheler kehrt dem Klopeiner See den Rücken (Foto: KK)
ST. KANZIAN. Der langjährige Geschäftsführer der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten, Helmuth Micheler, hat überraschend seinen Posten zurückgelegt. Er verlässt mit 31. August 2016 Südkärnten und widmet sich in Zukunft dem neuen Tourismusverband Klagenfurt.
"Hauptgrund für den Wechsel ist die Chance, einen jungen, aber sehr starken Tourismusverband von Grund auf mitaufzubauen und zu professionalisieren", sagt Micheler in einer Presseaussendung.

Viele Projekte initiiert

In seinen sieben Jahren in der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten initiierte Micheler unter anderem Projekte wie den Panoramaweg Südkärnten, den Flow Country Trail auf der Petzen oder das Erlebnisraumprojekt am Klopeiner See. "Die Region hat die letzten Jahre im Sommer immer besser performt, als der Kärnten-Schnitt. Die Grundsteine, die im Bereich Rad-Tourismus und in vielen anderen Bereichen gelegt wurden, müssen konsequent weiterverfolgt werden", so Regions-Vorsitzender Michael Mateidl.


"Mehr Engagement der Tourismusbetriebe"

Micheler und Mateidl wünschen sich für die Tourismusregion mehr Engagement der Tourismusbetriebe, untereinander und mit der Region enger zusammenzuarbeiten. "Was ich Südkärnten von Herzen wünsche, ist, dass der unglaubliche touristische Reichtum von den Betrieben besser transportiert wird und die Entscheidungsträger auf Gemeindeebene einen stärkeren gemeinsamen Zug nach vorne zeigen", so Micheler abschließend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
6.618
Wilhelm Eigenberger aus Klagenfurt | 30.06.2016 | 09:55   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.