25.05.2016, 12:51 Uhr

Blumen so weit das Auge reicht

Der Mooskirchner Kindergarten setzt auf interkulturelle Maßnahmen. (Foto: KK)

Der Kindergarten Mooskirchen beteiligt sich mit einem eigenen Projekt beim Blumenschmuckbewerb.

Die Marktgemeinde Mooskirchen besticht seit vielen Jahren durch ihren Blumenschmuck und wurde schon mehrmals zur schönsten Marktgemeinde der gesamten Steiermark gewählt. Auch heuer erstrahlt Mooskirchen im Blumenglanz. Der Kindergarten wählte für diesen Bewerb das Motto "Ab in den Süden". "Damit haben wir auch einen Schwerpunkt für unsere derzeitige Arbeit im Kindergarten, weil es in unserem Haus viele Kinder unterschiedlicher Herkunft gibt und wir interkulturelle Begegnungen ermöglichen", sagt Leiterin Maria Gößler.
Die vertiefende Idee, sich mit der Flora aus verschiedenen südlichen Ländern auseinanderzusetzen, stammt von "Meistergärtnerin" Manuela Freiheim. Zu Beginn des Projekts wurden mit Manuela Freiheim Pflanzen und Blumen besorgt, die im sonnigen Süden daheim sind. Pflanzen und Blumenarten wurden eingepflanzt und angesät.
Weiters nahm der Kindergarten an der Kindersicherheitswoche inklusive Sicherheitsrallye" teil. Seit 2014 gibt es im Kindergarten einen "Klimakindergarten", wo die Kinder ihre Umwelt zu schätzen und zu schützen lernen.

Hier geht's zum gesamten Thema!

Straußenfarm Vötsch - Ein Stück Afrika in Pirkhof bei Mooskirchen
Regionale Herkunft und höchste Qualität im Mooskirchner Hof
Fachliche Pflege im Seniorenkompetenzzentrum Lindenhof
Hairstyling ist unsere Motivation - Silvias Haarkunst
Famoos: Die ganz besondere Konditorei
Holzbau Lemsitzer wieder empfohlener Meisterbetrieb
Reise für die Sinne durch die schöne Erlebniswelt
Fit und Gsund: Mit geringem Zeitaufwand zur körperlichen Fitness
Frauenpower im Gewerbepark Mooskirchen
Culinarius serviert wieder bei den Schlossfestspielen
Pizza und Grillspezialitäten in der Pizzeria Erol
Ausgezeichnete Bauernhofjause von Franz Zach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.