08.09.2016, 18:24 Uhr

Erinnerungen an Max Moitzger

Die Gemeinde Rosental und der Knappschaftsverein Voitsberg-Köflacher Revier laden am Donnerstag, dem 22. September, um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung "Erinnerung an den Bergmann und Bildhauer Max Moitzger in das Bergbaumuseum "Karl-Schach". Der gebürtige Gratkorner Moitzger übersiedelt 1911 ins deutsche Ruhrgebiet. Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrt er nach Österreich zurück, beginnt als Bergarbeiter im "Karl-Schacht" in Rosental und wohnt in einer Werkswonung in Bärnbach. Betriebsleiter Haase erkannte das besondere künstlerische Talent von Max Moitzger und förderte dieses. In Folge entstanden viele Arbeiten, z. B. für die jährlichen Barbarafeiern, aber auch für den Platz vor der GKB-Bergdirektion sowie vor dem Werksgebäude des "Karl-Schacht". Weiters entstehen ein Erzherzog-Johann-Denkmal und Porträtplastiken des Arztes und Dichters Hans Kloepfer und von Bundeskanzler Julius Raab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.