18.04.2016, 13:55 Uhr

Schell & Co. auf der Steiermark-Bühne

Nastassja Schell, die Prinzessin Lipizzanerheimat und Karl Christandl präsentierten die Theatergruppe Pack. (Foto: KK)

Die Theatergruppe Pack mit Regisseur Karl Christandl und Nastassja Schell stellte beim Steiermark-Frühling in Wien ihr neues Stück vor.

Die Aufmerksamkeit waren ihnen gewiss. Nicht nur wegen der letzten Schlagzeilen um die Schwangerschaft von Iva Schell war Maximilian Schells Tochter Nastassja in den Blickpunkt gerückt, Nastassja ist ja schon fixer Bestandteil der Theatergruppe Pack. Zusammen mit Regisseur Karl Christandl präsentierte sie beim Steiermark-Frühling in Wien den vielen Gästen das neue Stück "Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben". Nastassja Schell spielt die Rolle der Marei und steht sowie die anderen Theatermitglieder der Freiluftbühne Pack schon mitten in den Proben. Die Aufführungen auf der Pack finden heuer am 22., 23., 24., 29., 30. und 31. Juli statt.

Populäres Stück

Der "Brandner Kaspar" ist eines der populärsten Volksstücke in deutscher Sprache und erlebte bereits drei Verfilmungen sowie zahllose Bühnenaufführngen. Mitte des 19. Jahrhunderts lebt der Brandner Kaspar mit seiner Enkelin Marei in den Bergen. Als er bei einem Jagdunfall angeschossen wird, erscheint ihm die Boanlkramerin (der Tod). Doch der Brandner will partout nicht sterben und erschleicht sich im Kartenspiel 18 zusätzliche Jahre.
Die steirischen Rucksackdörfer in der Lipizzanerheimat waren ebenfalls vertreten und präsentierten ihre Jahreshöhepunkte wie Wandern für Familien, Lamatrekking, Tipicamp-Fischen am Packer Stausee, Packer Kultursommen, Aktivprogramm am Salzstiegl und kulinarischer Genuss in der Region.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.