11.06.2016, 14:57 Uhr

10. Golfturnier von "Help4Kids" mit viel Prominenz

Helmuth Gruber von "Help4Kids" mit prominenten Golfern aus der Region.

Am Golfplatz von Maria Lankowitz tummelten sich 124 Charity-Golfer und vier Golf-Profis.

Bereits zum zehnten Mal bat Helmuth Gruber, Präsident von "Help4Kids" zum Charity-Golfturnier, das fünfte Mal übernahm das Autohaus Robinson die Patronanz. Erstmals spielten Professionals im erlesenen Feld mit, so zum Beispiel Sarah Schober oder Nina Mühl, die jeweils zwei Löcher mit den verschiedenen Flights spielten. Weiters war auch Robin Goger, der zuletzt bei den Gösser Open in Maria Lankowitz sensationell Platz zwei holte und zuletzt beim Lyoness-Open von Atzenbrugg im Einsatz war, am Platz.


Großes Engagement

Gruber war ebenso stolz auf dieses Starterfeld wie auf die Super-Preise bei der anschließenden Verlosung und Versteigerung sowie die Kulinarik des Golfrestaurant von Michael Kammeritsch. "Unsere Idee und die Teilnahme an diesem Turnier ist den Menschen etwas wert", freut sich Gruber, der hofft, das Ergebnis von 8.000 Euro aus dem Vorjahr noch übertreffen zu können. Mit dem Geld konnten zuletzt fünf Familien mit behinderten Kindern eine Woche Urlaub und Erholung mit fachlicher Betreuung genießen. "Wir arbeiten hier eng mit der Lebenshilfe Graz-Umgebung/Voitsberg zusammen, sie organisiert diese Urlaube, wir vom Verein bekommen dann die Abrechnung. In der Oase Berta in Bad Aussee, einem speziell eingerichteten Hotel, finden die Urlaube statt."

Viel Prominenz

Als Teilnehmer wurden unter anderem der ehemalige Mazda-Chef Österreich, Günther Kerle mit Gattin Jutta, Verena Robinson, Alexandra Fuchsbichler, Kurt Lipp, Martin Kahr, Gebhard und Karoline Dohr, Gerald Lasnik, Reinhard Fuchsbichler, Stefan Maier, Klaus Herunter, Georg und Beate Brandstätter sowie Swen-Armin May gesichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.