26.09.2016, 08:48 Uhr

800 Knappen aus drei Nationen

LR Doris Kampus mit Bgm. Ernst Meixner und Hauptorganisator STR Franz Sachernegg (Foto: Cescutti)

Voitsberger zelebrierte erfolgreich den 19. Österreichische Knappen- und Hüttentag.

Der 19. Österreichische Knappen- und Hüttentag war für Voitsberg eine logistische Herausforderung. Mehr als 800 Knappen kamen aus ganz Österreich, aus italien und aus Thüringen (der ehemaligen DDR). 25 Knappschaftsvereine und sieben Musikkapellen bevölkerten zwei Tage lang Voitsberg, einige von ihnen machten gleich einen mehrtägigen Aufenthalt draus. Organisator Franz Sachernegg hatte mit seinem Team alle Hände voll zu tun, bekam aber bei der großen Parade am Sonntag Nachmittag vor dem Rathaus von Bgm. Ernst Meixner großes Lob. "Viele haben unentgeltlich gearbeitet und dafür gesorgt, dass es ein großartiges Fest wurde", freute sich Sachernegg.


Prominente Gäste

Schon beim Brauchtumsabend am Samstag war die Sporthalle voll, Historiker Ernst Lasnik gab Geschichtliches zum Besten. Er moderierte dann auch die Parade und beschrieb die einzelnen Vereine. Das Kulinarik-Team Draxler-Plos harmonierte bestens und Generalvikar Erich Linhardt zelebrierte die Festmesse, auch vor den Augen von Landesrätin Doris Kampus. "Mein Dank gilt auch dem Regionen-Ressort von LH-Stv. Michael Schickhofer und der Leader-Förderung für diese Veranstaltung", so Sachernegg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.