04.05.2016, 12:57 Uhr

Bilanz der Kindersicherheitswoche in Voitsberg

Bei der Kindersicherheitswoche wurden im Bezirk Voitsberg über 5.000 Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene erreicht. (Foto: KK)
Zum dritten Mal wurde heuer im Bezirk Voitsberg die Kindersicherheitswoche begangen. Gemeinden, Kindergärten, Schulen, Einsatzorganisationen, die Polizei und weitere Interessenten - insgesamt 59 beteiligte Institutionen - organisierten in Kooperation mit dem Verein "Große Schützen Kleine" verschiedenste Aktivitäten. Darunter waren auch 29 Schulen und Kindergärten.
In der gesamten "Kindersicheren Region Südweststeiermark", die die Bezirke Voitsberg, Deutschlandsberg und Leibnitz umfasst, waren gesamt sogar 206 Institutionen beteiligt.

Zahlreiche Aktionen

In 15 Bezirken der Lipizzanerheimat wurden insgesamt 55 Aktionen durchgeführt. Diese Aktionen reichten von der Safety Tour - der Kindersicherheitsolympiade des Zivilschutzverbandes, Vorträgen, Aktionstagen zur Kindersicherheit in Schulen und Aufführungen im Rahmen eines Kindergartenprojektes über den richtigen Umgang mit Hunden, Räumungsübungen mit der Feuerwehr, der Jugendsicherheitsmesse in Köflach bis hin zu den Themen Verkehrssicherheit und Sicherheit im Sport.

Über 5.000 erreichte Personen

5.310 Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene wurden durch diese Aktivitäten in der Lipizzanerheimat erreicht.
Über die gesamte Kindersichere Region Südweststeiermark gesehen waren es sogar an die 17.000 Personen, die direkt mit Informationen zu Kindersicherheit und Unfallprävention erreicht wurden.
Großes Ziel der Kindersicherheitswoche, die heuer von 15. bis 23. April stattfand, ist es für sinkende Unfallzahlen bei Kindern und Jugendlichen zu sorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.