07.08.2016, 21:30 Uhr

Eine kleine "Starthilfe" für ihren Weg in die Zukunft

Gemeinsam mit "Eve like roses" feierte Kathi Pichler ihr wieder gewonnenes Leben.

Die Diagnose Leukämie veränderte ihr Leben, nach ihrer Genesung gab es ein Benefizkonzert mit "Eve like Roses" beim Kosir.

Alles sollte beim Benefizkonzert für Katharina Pichler bei Kosir in Bärnbach perfekt ablaufen. Die Band "Eve like roses" mit ihrer Sängerin Eve Dohr hatten ihre Anlage aufgebaut, aber die Wetterkapriolen der vergangenen Wochen durchkreuzten ihre Pläne. Es begann zwar nur leicht zu regnen, doch zu viel für die empfindlichen Musikinstrumente. Statt Open air gab es eine Stunde später Musik vom Feinsten im Lokal.
Kathi Pichler bekam vor über einem Jahr überraschend die Diagnose Leukämie, es folgten Monate des Hoffens und Bangens und aufwändigen Therapien, bis eine Stammzellen-Transplantation die positive Wende einleitete. Von da an ging es bergauf.
Auf dieses Benefizkonzert konnte sich Kathi nach ihrem Spitalsaufenthalt nun richtig freuen, gemeinsam feierte sie es mit Familie und Freunden. Die Idee dazu kam von Fritz Kosir anlässlich seines 80. Geburtstages, wo "Eve like roses" ein musikalisches Feuerwerk losließen. Die Stimmung bei Kathis Fest war ausgelassen und es flossen reichlich Spendengelder. Wie sie uns verriet, soll dies ein Betrag für ihre Zukunft sein, in die sie nun zuversichtlich blickt. Mehr Fotos auf "www.meinbezirk.at".
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.