09.06.2016, 13:17 Uhr

Evangelische Kirche Voitsberg startet Sonntagsschule

Der Verein "MenschenRechteReligion" mit Obmann Dieter Böhmer kümmert sich sehr um die Asylwerber. Die Evangelische Kirche Voitsberg eröffnet nun eine Sonntagsschule. (Foto: MRR)

Eine wachsende Zahl von iranischen christlichen Asylwerbern besuchen den Gottesdienst.

Viele Fahrräder parken vor der Evangelischen Kirchen in Voitsberg, wo seit über einem Jahr von Montag bis Donnerstag von Ehrenamtlichen Deutschkurse für Asylwerber angeboten werden. Doch in letzter Zeit sieht man die Fahrräder auch am Sonntag in großer Zahl vor der Kirche stehen. "Wir haben seit einigen Wochen eine wachsende Zahl von iranischen Asylwerbern, die unseren Gottesdienst besuchen. Letzten Sonntag waren es 25 Männer, Frauen und Kinder", erklärt Dieter Böhmer, der Kurator der Evangelischen Kirche.

Probleme für Christen

Warum flüchten Menschen aus dem Iran? Während die Minderheit der Assyrer und Armenier rein in ihrer Sprache ihren christlichen Glauben relativ unbehelligt leben darf, gilt das für die Mehrheit der farsi-sprachigen Iraner nicht. Allein für den Besitz einer Bibel in Farsi kann man im Iran ins Gefängnis kommen. Erzählt man von Jesus Christus in Farsi, also der Sprache der Iraner, muss man mit dem Tod rechnen. In den letzten fünf Jahren wurden im Iran fast alle christlichen Gemeinden geschlossen, die ihre Gottesdienste in Farsi gehalten hatten, und die Gemeindeleiter wurden verhaftet.

Eigene Bibel in Farsi

Groß war die Freude, als jeder seine eigene Bibel in Farsi überreicht bekam. "Wir bedanken uns hier bei der Österreichischen Bibelgesellschaft, die uns das ermöglicht hat, diese kommt mit dem Nachdruck der Bibeln kaum nach", so Böhmer. Nach dem Gottesdienst und beim Kirchenkaffee werden unzählige Fragen zum Thema Glauben gestellt. Daher beschloss die Evangelische Kirche Voitsberg, am Sonntag mit einer wöchentlichen Sonntagsschule alle Fragen zu beantworten. Am Sonntag, dem 12. Juni, erfolgt der Startschuss, derzeit sind 30 Schüler angmeldet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.