15.04.2016, 07:46 Uhr

FF Voitsberg - Räumungsübung beim Bahnhof Voitsberg

Voitsberg: Bahnhof | Um das Personal als auch den Besuchern der Räumlichkeiten des Bahnhofsgebäudes in Voitsberg realitätsnahe Szenarien aufzuzeigen, fand am Donnerstag, dem 14.04.2016 eine Räumungsübung statt. Im Warteraum des GKB-Bahnhofes brach ein Brand aus und verqualmte diesen Bereich einschließlich der Räumlichkeiten der Fahrdienstleitung. Die Brandmeldeanlage meldete an die LLZ der Feuerwehren in Lebring diesen Brand. Gleichzeitig wurde der Brandschutzbeauftragte des Bahnhofes in Kenntnis gesetzt. Die alarmierte FF Voitsberg rückte an, erkundete den Brandort und stellte fest, dass sich die bei Ausbruch im Bereich befindlichen 3 Personen bereits zu einem gekennzeichneten Sammelplatz begaben und führte unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung unter Verwendung einer Wärmebildkamera mit Erfolg durch. Die sich ebenfalls in anderen Teilen des Gebäudes befindlichen ca. 25 Personen der Lebenshilfe mit zahlreichen Zimmern und Büros, der ZAM-Voitsberg mit 15 Angestellten und Kursteilnehmern und des Cafe Expreß mit 10 Personen wurden über einen Hausalarm seitens des Brandmeldebeauftragten des Bahnhofes alarmiert und verließen sicherheitshalber geordnet und ruhig das Objekt und sammelten sich ebenfalls beim gekennzeichneten Sammelplatz außerhalb des Gefahrenbereiches. Bei der abschließenden Besprechung wurden vom anwesenden ABI Alfred Jauk Fragen beantwortet und so konnten die ÜbungsteilnehmerInnen beruhigt ihrer Arbeit nachgehen mit der Erkenntnis, für einen echten Alarmfall gerüstet zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.