07.10.2016, 12:15 Uhr

FS Maria Lankowitz kreierte Lipizzanerheimatstrudel

Die Testesser zeigten sich von der neuen süßen Köstlichkeit begeistert.

Prominente Verkoster begeistert vom neuen Lipizzanerheimat-Produkt.

Margit Langmann, Direktorin der Fachschule Maria Lankowitz, lud die Landtagsabgeordneten Erwin Dirnberger und Karl Petinger, Bürgermeister Kurt Riemer, die EU-Abgeodnete Elfriede Pfeifenberger sowie Silvia Edthofer und Sabine Kaura von der therme Nova zur Verkostung des neu kreierten Lipizzanerheimatstrudels. Und die zeigten sich begeistert vom neuen Lipizzanerheimat-Produkt, das ausschließlich mit regionalen, traditionellen Zutaten hergestellt wird.


Heimatbewusstsein stärken


„Mit diesem Projekt der dritten Klasse wollen wir bei den Schülern Bewusstsein für Heimat, regionale Produkte und die Bauern schaffen“, erläutert Margit Langmann die Idee dahinter. Deshalb nehmen die Zutaten (Topfen, Mohn, Kernöl) Bezug auf die Lippizaner, den Bergbau, die saftigen Wiesen und Weiden der Almen, die steirische Milchstraße und den Kürbisanbau. Auch die beiden Projektbeteiligten Selina Brandstätter und Elma Rekanovic sind vom neuen Produkt überzeugt: „Er ist leicht herzustellen und schmeckt wirklich gut.“ Das Rezept ist auf der Homepage der Schule zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.