05.06.2016, 19:56 Uhr

Geglückte Rettung aus unwegsamen Gelände

Für jeden Notfall gerüstet sind unsere Bergretter aus Köflach und Voitsberg.

Erfolgreich endete in Edelschrott eine Orientierungsübung österreichischen des Bergrettungsdienstes dank modernster Technik

Vor einigen Tagen erfolgte eine gemeinsame Such- und Orientierungsübung der Ortststellen Köflach und Voitsberg des österreichischen Bergrettungsdienstes im Bereich des Herzogberges, Edelschrott.
Es galt mehrere verirrte und zum Teil erschöpfte Menschen zu finden. Von einigen Personen war die Position bekannt, die per Handy durchgegeben wurde, von anderen nur deren geplante Wanderroute, bei fehlendem Handynetz.
Somit war die Anforderung, einige exakte Orte im unwegsamen Gelände aufzusuchen und Wanderwege, aber auch nicht markierte Wege im Gelände abzugehen.
Dabei wurde modernste Technik mit Verwendung von GPS-Geräten und digitalen Funkgeräten eingesetzt.
In dichten Waldabschnitten war die Orientierung bei fehlendem GPS-Empfang mit dem vorliegenden Kartenmaterial durchzuführen. Das wurde durch einige neu errichtete Wege mit gleichzeitiger Auflassung alter Wege und die geänderte Routenführung von Wanderwegen erschwert.
Sehr vorteilhaft zeigte sich dabei die Dokumentation der zurückgelegten Wege per GPS-Geräten, sodaß auch nach Rückkehr der Suchtrupps der abgesuchte und besonders nicht abgesuchte Bereich leicht nachzuvollziehen war.
Alle Örtlichkeiten mit den angenommenen verirrten und erschöpften Wanderern wurden von den Bergrettern gefunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.